Jetzt Live
Startseite Tennengau
Gefährlicher Einsatz

Wasserstoffperoxid tritt in Puch aus

Feuerwehren im Tennengau gefordert

Auf einem Firmengelände in Puch bei Hallein (Tennengau) trat am Montagmittag gefährliches Wasserstoffperoxid aus. Gemeinsam konnten die Feuerwehren Puch und Hallein die Situation klären. Es gab keine Verletzten.

Puch bei Hallein

Die Feuerwehr Puch wurde Montagmittag zu einem Gefahrgutaustritt am Gelände der Firma Gittis alarmiert. Bereits vor Eintreffen der ersten Einsatzkräfte wurde den Floriani übermittelt, dass es sich um Wasserstoffperoxid handelte, berichtet die Feuerwehr in einer Aussendung. Dieser Stoff kann zu Atemwegsreizungen führen und ist in hoher Konzentration auch explosiv.

Wasserstoffperoxid tritt aus

Sofort wurde vom Einsatzleiter die Feuerwehr Hallein mit dem Gefahrgutfahrzeug nachalarmiert. Nach Eintreffen der Spezialkräfte und Begutachtung der Situation vor Ort rüstete sich ein Atemschutztrupp der Feuerwehr Puch mit Chemieschutzanzügen der Schutzstufe 2 aus und begann den ausgetretenen Stoff mittels Spezialfließ zu binden.

Keine Verletzten in Puch

Das restliche noch im Behälter befindliche Wasserstoffperoxid wurde danach mit Wasser verdünnt um eine niedrigere Konzentration zu erhalten und anschließend entsorgt. Die Einsatzstelle wurde gereinigt und die Schutzanzüge dekontaminiert. Nach knapp zwei Stunden konnte der Gefahrguteinsatz beendet werden, verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 25.06.2022 um 04:05 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/tennengau/wasserstoffperoxid-tritt-in-puch-aus-123061852

Kommentare

Mehr zum Thema