Jetzt Live
Startseite Tennengau
Fast in See gelandet

Biker stürzt im Wiestal über Böschung hinab

21-Jähriger verletzt ins Krankenhaus gebracht

Gestürzt und über die Böschung geschleudert wurde ein Motorradfahrer am Dienstagnachmittag auf der Wiestal Landessstraße (L107). Der 21-Jährige musste mittels Kran geborgen werden und wurde verletzt ins Uniklinikum nach Salzburg gebracht.

Adnet

Ersten Informationen zufolge hieß es, der Lenker sei in den See gestürzt, berichtet die Polizei in einer Aussendung. Wie die Freiwillige Feuerwehr Adnet informiert, wurden deshalb auch die Freiwillige Feuerwehr Hallein sowie die Wasserrettung alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass der Motorradlenker Glück im Unglück hatte: Er stürzte über die Böschung, blieb aber am Ufer des Stausees liegen.

► Einsatz am 28.7.2020 Um 16:42 Uhr wurde die Feuerwehr Adnet zu einer Personenrettung mit Boot ins Wiestal...

Gepostet von Freiwillige Feuerwehr Adnet am Mittwoch, 29. Juli 2020

Biker verletzt in Uniklinikum Salzburg gebracht

Mittels Kran und Korbtrage wurde der 21-Jährige nach der Erstversorgung durch das Rote Kreuz geborgen. Er erlitt einen Beckenbruch und wurde ins Uniklinikum Salzburg eingeliefert. Laut Polizei ergab der Alkomattest einen Wert von 0,12 Promille.

Die FF Adnet übernahm die Reinigung der Fahrbahn, die Wiestal Landesstraße war für die Zeit der Bergungs- und Säuberungsarbeiten gesperrt.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 16.04.2021 um 06:09 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/tennengau/wiestal-landesstrasse-biker-stuerzt-ueber-boeschung-hinab-90797620

Kommentare

Mehr zum Thema