Jetzt Live
Startseite Tennengau
Tennengau

Winklhof: Salzburgs erstes Klassenzimmer im Stall

Das neue Stallgebäude der Landwirtschaftlichen Fachschule Winklhof ist am Freitag nach rund einem Jahr Bauzeit eröffnet worden. Erstmals wurde auch ein Klassenraum direkt im Rinderstall umgesetzt.

Schülerinnen und Schüler waren von Anfang an bei der Umsetzung des Projektes mit dabei. "Wir bieten unseren jungen Bäuerinnen und Bauern eine moderne und zeitgemäße Umgebung, in der das Lernen Freude macht. Den neuen Rinderstall haben die Schüler tatkräftig mitgestaltet. Sie waren vom Holzschlägern im Wald bis hin zum Bau der Innenausstattung immer mit dabei", so Landesrat Sepp Eisl, der für das landwirtschaftliche Schulwesen ressortzuständig ist.

Schüler zeigen tolles Engagement

Mit besonderem Engagement haben Direktorin Andrea Altenberger und Fachlehrer Georg Springl das Projekt betreut: "Die Schüler haben gearbeitet, als wäre es ihr eigener Stall. Mit keinem theoretischen Unterricht kann so eine praxisnahe Erfahrung ersetzt werden. Egal, ob es um das Holzziehen im Schulwald oder ums Zusammenbauen der Fressgitter gegangen ist, sie waren immer mit Eifer und großen Einsatz dabei."

Schwerpunkt des Betriebes Winklhof ist Milchproduktion

Der Stall wurde für insgesamt rund 50 Stück Vieh ausgelegt. Ein Schwerpunkt des land-wirtschaftlichen Betriebs am Winklhof ist die Milchproduktion. Aus diesem Grund wurden insgesamt 20 Milchkuhstände gebaut.

Kosten belaufen sich auf 800.000 Euro

Die Kosten für das neue Stallgebäude belaufen sich auf rund 600.000 Euro und bei diesen Baumaßnahmen wurden auch Adaptierungen am Hofgelände vorgenommen. Somit kommt das Gesamtprojekt auf rund 800.000 Euro.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 12.04.2021 um 03:44 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/tennengau/winklhof-salzburgs-erstes-klassenzimmer-im-stall-59341843

Kommentare

Mehr zum Thema