Jetzt Live
Startseite Salzburg
Handschellen klicken

Tennengauer bricht in dutzende Arztpraxen ein

Gesamtschaden von über 100.000 Euro

symb_einbrecher symb_einbruch Pixabay
Der Tennengauer verschaffte sich Zutritt, indem er zumeist Fenster und Türen mit einem Brecheisen aufzwängte. (SYMBOLBILD)

Ein Tennengauer, dem 36 Einbrüche mit einem Gesamtschaden über 100.000 Euro vorgeworfen werden, konnte nun von der Salzburger Polizei festgenommen werden. Der 41-Jährige schlug vorwiegend in Arztpraxen zu.

Die Salzburger Polizei hat – wie erst jetzt bekannt wurde – am 23. Juni einen mutmaßlichen Serieneinbrecher aus dem Tennengau festgenommen. Dem 41-Jährigen werden 36 Einbrüche mit einem Gesamtschaden von über 100.000 Euro vorgeworfen.

Einbrüche in Salzburg und OÖ

Er soll die Taten zur Finanzierung seines Lebensunterhaltes von Herbst 2021 bis Juni 2022 vorwiegend in Ordinationen im Flachgau, Pongau, in der Stadt Salzburg und in Oberösterreich verübt haben. Der arbeitslose Mann wurde in die Justizanstalt Salzburg eingeliefert.

Türen oder Fenster aufgebrochen

Bei den Einbrüchen ist großer Sachschaden entstanden. Der Täter verschaffte sich Zutritt, indem er zumeist Fenster und Türen mit einem Brecheisen aufzwängte, wie die Polizei am Freitag informierte. Der Dieb stahl Bargeld aus Hand- und Kaffeekassen.

Am Tag der Hausdurchsuchung bei dem Verdächtigen erfolgte auch die Festnahme. Sichergestellt wurden mehrere Waffen, darunter eine gestohlene Pistole. Gegen den Tennengauer besteht ein aufrechtes Waffenverbot.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 03.10.2022 um 09:59 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/tennengauer-bricht-in-dutzende-arztpraxen-ein-haft-127120663

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Artikel. Starte die Diskussion.

Kommentare anzeigen K Kommentare ausblenden Esc Teile uns deine Meinung mit.

Mehr zum Thema