Jetzt Live
Startseite Salzburg
Modeexpertin gibt Tipps

So gelingt das Kofferpacken

Sabine Steindl erklärt wie es richtig funktioniert

Symb_Koffer Unsplash
Modeprofi Sabine Steindl erklärt, auf was man beim Kofferpacken achten sollte. 

Jede zweite Woche widmet sich Sabine Steindl auf SALZBURG24 einem neuen Mode-Thema. Heute verrät sie wertvolle Tipps rund um das Kofferpacken für den Urlaub. Denn da gibt es einige Dinge, auf die ihr besonders achten solltet.

Mehr von Sabine Steindl gibt es übrigens auf ihrem Blog SOLO Steindl.

Von Sabine Steindl

Kennt ihr das auch? Kaum am Urlaubsort angekommen stellt man fest, was man alles vergessen hat. Die Lieblingsbluse aus Leinen macht ihrem Ruf zu knittern alle Ehre und die schönen Schuhe zeigen jetzt Beulen. Und überhaupt - was passt zu dieser Hose? Aber wie packe ich meinen Koffer richtig? Sabine Steindl, Modeprofi sagt euch wie es funktioniert!

Der Urlaubsort

Ob ihr nun das Fünf-Sterne-Resort oder doch lieber eure Urlaubszeit im gemütlich, kleinen Bed & Breakfast Hotel verbringt, hat natürlich großen Einfluss auf euren Kofferinhalt. Schaut bzw. erkundigt euch also wie die Gegebenheiten bzw. die Gepflogenheiten vor Ort sind, um das Passende dabei zu haben. Auch die Wettervorhersagen können wertvolle Hinweise geben.

Planung ist (fast) alles

Wer unnötigen Stress beim Kofferpacken vermeiden möchte, der sollte rechtzeitig mit der Planung anfangen. Schreibt euch eine Liste mit den Dingen, die ihr braucht. Bei der Kleidung empfehle ich euch die einzelnen Teile aufzulegen. Und zwar gleich die passenden Kombinationen inklusive Schuhe. Müsst ihr z. B. bei einem Flug auf das Gewicht des Koffers achten, dann wählt Röcke, Hosen die mit mehreren Oberteilen getragen werden können, und so auch immer wieder ein neues Erscheinungsbild ergeben. Sollten die Abende doch kühler werden, empfiehlt sich eine Strickjacke, möglichst in einer neutralen Farbe. Warum eine Jacke? Weil eine Jacke auch zu Kleidern passt und offen getragen werden kann. Auch bei der Schuhwahl wählt ihr klug, wenn diese zu mehreren Outfits getragen werden können. Vergesst nicht auf eure Lieblings-Ohrringe bzw. Accessoires die wiederum zu allen oder zumindest zu mehreren Teilen passen.

Schlau einräumen

Irgendwie logisch, die schweren Dinge nach unten räumen und die empfindlicheren Qualitäten werden zum Schluss in den Koffer gelegt. Ich verwende bei Blusen, Hemden und Kleidern in knitternden Qualitäten immer Seidenpapier. Also, hebt euch dieses nach dem Einkauf auf! Es gibt auch die Variante Kleidung zu rollen, reine Geschmacksache also. Für die Schuhe verwende ich Schuhsäcke, auch aus hygienischen Gründen. Bei sehr empfindlichen Exemplaren kommt jeder Schuh in einen eigenen Schuhsack, dadurch reiben sie sich nicht gegeneinander. In die Schuhe könnt ihr z. B. Socken stopfen, um sie so vor Beulen zu schützen. Ich nehme immer einen großen Plastiksack mit, in dem ich die schmutzige Wäsche für die Rückreise geben kann.

Kleidung für die Reise

Die Kleidung für die Hin- und für die Rückreise muss bequem sein, das ist mein Anspruch! Außerdem habe ich immer noch ein großes, wärmeres Tuch dabei, das mich vor der Kälte der diversen Klimaanlagen schützt und bei Nichtverwendung gut in der Tasche verstaubar ist. Auch bei der Schuhwahl darauf achten, dass man sie womöglich einige Stunden trägt und vielleicht diverse, ungeplante Kilometer zurücklegt.

Koffer oder Tasche

Und irgendwie sind wir wieder am Beginn der Reise. Ob ihr nun Koffer oder Tasche wählt, hängt natürlich wieder mit der gewählten Art bzw. dem Ort der Reise ab. Grundsätzlich sei gesagt: Einmal in eine gute, stabile Qualität investiert, erhält die Freude! Und - eh klar - das Gewicht des Koffers bzw. der Tasche im Leerzustand spielt eine ganz große Rolle. Apropos Rolle, wer nicht gerne schleppt, der wählt den Koffer, die Tasche mit Rollen.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 01.08.2021 um 12:21 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/tipps-fuers-kofferpacken-so-packt-ihr-richtig-106158721

Kommentare

Mehr zum Thema