Jetzt Live
Startseite Salzburg
Im Krankenhaus

Vermisster Tiroler war in Salzburg

Polizei, SB APA/BARBARA GINDL
Die Polizei in Tirol hatte befürchtet, dass dem Vermissten etwas zugestoßen sei. (SYMBOLBILD)

Der 32-Jährige aus dem Bezirk Kufstein, der seit dem 3. November abgängig war, ist am Mittwochabend wieder unverletzt nach Hause gekommen. Der Mann war zuvor zuletzt bei seiner Freundin in Passau in Deutschland gesehen worden und galt seither als vermisst. Er gibt an, in Salzburg im Krankenhaus gelegen zu haben.

Die Polizei hatte zunächst ein Unglück bzw. einen Unfall befürchtet. Der 32-Jährige war am 3. November gegen 17.00 Uhr in Passau in einen Bus mit dem Ziel "Passau Bahnhof" gestiegen. Die Exekutive ging davon aus, dass er vom Bahnhof mit dem Zug nach Hause fahren wollte, wo er zunächst jedoch nicht angekommen war.

Vermisster war in Salzburger Krankenhaus

Der Tiroler gab bei der Polizei an, in den Tagen seiner Abgängigkeit im Krankenhaus in Salzburg gewesen zu sein. Er habe keine Möglichkeit zu telefonieren gehabt, weil sein Handy nicht funktionierte, sagte der 32-Jährige der Exekutive.

(Quelle: APA)

Whatsapp

Aufgerufen am 20.11.2019 um 04:39 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/tirol-vermisster-32-jaehriger-war-in-salzburger-krankenhaus-78828799

Kommentare

Mehr zum Thema