Jetzt Live
Startseite Salzburg
Spatenstich

Gastronomie-Großmarkt kommt in Zell am See

Transgourmet eröffnet im Frühsommer 2022

Spatenstich_TG_9.jpg Andreas Kolarik, © Transgourmet Österreich
Heute folgte der Spatenstich für den Gastronomie-Großmarkt in Zell am See. 

Heute erfolgt in Zell am See (Pinzgau) der offizielle Spatenstich zum vierzehnten Standort in Österreich. Auf einer Gesamtfläche von 10.500 m² entsteht der neue Transgourmet Abhol- und Zustellgroßmarkt. Eröffnung ist im Frühsommer des nächsten Jahres.

Maishofen

Wie der Gastronomie-Großhändler Transgourmet in einer Presseaussendung mitteilt, werden am neuen Standort in Zell am See 20.000 Artikel den zahlreichen Gastronomie- und Hotellerie-Betrieben im Großraum Pinzgau, Pongau und Kitzbühel angeboten.

Über 100 neue Arbeitsplätze

Der neue Standort mit einer Gesamtfläche von 10.500 Quadratmetern wird in Maishofen bei Zell am See auf dem ehemaligen Areal der Betonwerke Rieder am Mühlenweg errichtet und in Summe 30 Millionen Euro kosten. Das neue Geschäft schafft 60 neue Arbeitsplätze bereits zum Start. Im Vollbetrieb werden dann deutlich über 100 Mitarbeiter tätig sein. „Wir bieten die passgenaue Auswahl an Produkten und Services aus einer Hand“, so die beiden Transgourmet-Geschäftsführer Thomas Panholzer und Manfred Hayböck, „und zwar sowohl im Abholgroßmarkt als auch in der Zustellung.“

Einzugsgebiet erstreckt sich über Pinzgau und Pongau bis nach Kitzbühel

Der neue Transgourmet-Standort wird die rund 4.500 Gastronomie- und Tourismusbetriebe in den Bezirken Zell am See, St. Johann/Pongau bis Kitzbühel versorgen. „Gastronomisch und kulinarisch ist die Region extrem gut aufgestellt und wir sind überzeugt, dass wir als Premium- und Qualitätsanbieter hervorragend hier her passen." Ein Teil der Zielgruppe wird bereits vom Standort in Salzburg aus beliefert. „Jetzt kommen wir noch näher zu unseren Kundinnen und Kunden der Region.“ Neben der Kernzielgruppe Gastronomie wendet sich Transgourmet auch an die rund 12.000 Gewerbetreibenden in der Region. Auch Selbstständige und Vereine können bei Transgourmet einkaufen.

Regionalität steht im Mittelpunkt

Obwohl Transgourmet bundesweit tätig ist, wird ein Teil des Sortiments ganz bewusst regional angepasst: „Regionalität ist uns ein Herzensanliegen. Wir unterstützen heimische Lieferanten aktiv mit Listungen – sowohl bei Markenartikeln als auch bei den von uns geführten Eigenmarken.“ Auch auf Abnehmerseite ist Regionalität ein großes Thema: Gastronomen legen neben hoher Qualität der Produkte auch verstärkt Wert auf die dieses Merkmal. Insgesamt 20.000 verschiedene Artikel bietet Transgourmet künftig in Zell am See an und arbeitet dabei mit lokalen Anbietern zusammen.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 21.06.2021 um 11:46 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/transgourmet-eroeffnet-im-fruehjahr-2022-104880685

Kommentare

Mehr zum Thema