Jetzt Live
Startseite Salzburg
Viele Verletzte

Serie an Unfällen auf Salzburgs Skipisten

Polizei berichtet von Fahrerflucht

Skiunfall / Symbolbild APA/GEORG HOCHMUTH
Die Ski-Unfälle forderten mehrere Verletzte. (SYMBOLBILD)

Zu mehreren Skiunfällen kam es am Dienstag in den Skigebieten in Wagrain, Bad Gastein (beides Pongau) und im Raum Zell am See (Pinzgau). Wir geben euch einen Überblick.

Bad Gastein, Zell am See, Wagrain

Bei einer Kollision zwischen zwei Wintersportlern im Skigebiet Wagrain Flying Mozart zog sich ein Snowboarder am Vormittag Prellungen am Brustkorb und ein Skifahrer einen Rippenbruch zu. Nur wenig später stürzte ein Skifahrer nach einem Crash auf der Skipiste Grafenberg und verletzte sich an der Schulter. Der Zweibeteiligte flüchtete laut Polizei.

Bewusstloser auf Skipiste

Ebenfalls am Vormittag kam es im Flying Mozart zur Kollision zwischen einer 32-jährigen Skifahrerin und einem weiteren Skifahrer. Die 32-jährige fuhr die Piste im langsamen Tempo und Pflug hinunter, als sich von oben der Mann annäherte und ihr über den hinteren Teil der Bretter fuhr. Dadurch überschlug sich die Frau mehrmals. Der andere Wintersportler kam ebenfalls zu Sturz und blieb bewusstlos auf der Piste liegen. Die Verletzten trugen einen Helm und wurden mit dem Skidoo ins Tal gebracht.

Am Knie verletzt wurde eine 59-jährige Pongauerin bei einem Crash mit einem zwölfjährigen Skifahrer. Die Einheimische wurde von der Pistenrettung mit einer Knieverletzung ins Tal gebracht und begab sich danach selbstständig in ärztliche Behandlung. Der Schüler blieb unverletzt.

Schwerer Crash in Bad Gastein

Im Skigebiet Stubnerkogel/ Angertal bei Bad Gastein krachte ein Skifahrer (63) mit einer Snowboarderin (15) zusammen. Der 63-Jährige fuhr über eine Geländekuppe und touchierte mit der am Pistenrand sitzenden Snowboarderin. Die Dänin zog sich dabei Verletzungen an der Wirbelsäule zu. Sie wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum nach Schwarzach geflogen.

Ski-Unfälle im Raum Zell am See

In Zell am See kam es nach dem Verlassen des Sessellifts am Hirschkogel zum Unfall. Ein Mann wurde von hinten bei geringer Geschwindigkeit angefahren. Laut Angaben des Engländers begann die Frau, die ihn gerammt hatte, sofort zu schreien. Es stellte sich heraus, dass sich die 28 Jahre alte Frau bei dem Vorfall am Knie vereltzt. Die wurde in das Tauernklinikum gebracht.

Während der Abfahrt touchierte ein 16-jähriger russischer Staatsangehöriger mit einer 62-jährigen tschechischen Staatsangehörigen. Die Frau die durch die Kollision zu Sturz kam verletzte sich dabei im Bereiches des Beckens und der Rippen.

Laut Angaben einer 63-Jährigen kam es während der Abfahrt auf der Piste 9a (Abfahrt zur Kapellenbahn) im unteren Pistenabschnitt zu einer Kollision mit einem bislang unbekannten Skifahrer. Die Britin kam zu Sturz und verletzte sich dabei unbestimmten Grades. Der bislang unbekannte Täter beging daraufhin Fahrerflucht und entfernte sich ohne seine Daten bekannt zu geben vom Unfallort. Genauere Erhebungen oder eine Einvernahme sind aufgrund der schweren Verletzungen derzeit nicht möglich.

(Quelle: SALZBURG24)

Whatsapp

Aufgerufen am 01.04.2020 um 04:45 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/verletzte-und-fahrerflucht-serie-an-unfaellen-auf-salzburgs-skipisten-82369792

Kommentare

Mehr zum Thema