Jetzt Live
Startseite Salzburg
Salzburg

Vermisste Schwimmerin tot aus Wallersee geborgen

Eine Urlauberin aus Wien ist Freitag früh beim Schwimmen im Wallersee (Flachgau) offenbar ertrunken.

Die 58-Jährige war wie jeden Tag um etwa 4.00 Uhr in den See gegangen, kam aber dann nicht mehr zum Ferienhaus zurück, wo sie mit ihrem Mann Urlaub machte, sagte Polizei-Sprecher Anton Schentz der APA. Das Paar wollte am Freitag nach Italien weiterfahren.

Polizei startete große Suchaktion

Als die Frau nach etwa einer Stunde immer noch nicht zurück war, begann ihr Gatte, der inzwischen aufgewacht war, sich Sorgen zu machen und suchte das Ufer nach ihr ab. Nach rund einer halben Stunde ohne Erfolg verständigte er die Polizei, die sofort eine Suchaktion in die Wege leitete.

Wienerin konnte nur noch tot geborgen werden

Die Wasserrettung Seekirchen und die  Feuerwehr Henndorf  suchten mit einem Großaufgebot an Helfern den ganzen Vormittag den See ab, auch ein Polizeihubschrauber und ein Sonargerät wurden eingesetzt. Zu Mittag fanden Taucher der Wasserrettung dann die Leiche der Wienerin nur rund 20 Meter vom Ufer entfernt in rund 1,60 Meter Tiefe. Die genaue Toderursache soll eine Obduktion klären. (APA)

(Quelle: S24)

Whatsapp

Aufgerufen am 21.09.2019 um 12:52 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/vermisste-schwimmerin-tot-aus-wallersee-geborgen-59248393

Kommentare

Mehr zum Thema