Jetzt Live
Startseite Salzburg
Noch drei Wochen

Wahlkarten für BP-Wahl können beantragt werden

392.612 Salzburger:innen dürfen ein Kreuzerl machen

symb_bpwahl APA/HARALD SCHNEIDER
Am 9. Oktober wird in Österreich gewählt. (SYMBOLBILD)

Wenn am 9. Oktober der Bundespräsident gewählt wird, dürfen 392.612 Salzburger:innen ihre Stimme abgeben. Wahlkarten können schon jetzt beantragt werden.

Wer am Wahltag keine Möglichkeit zur Stimmabgabe im Wahllokal hat, kann dies mit einer Wahlkarte bereits vorher erledigen. Diese kann online oder direkt in der Wohnsitzgemeinde beantragt werden. Schriftlich muss das bis zum 5. Oktober gemacht werden, persönlich ist es bis 7. Oktober, 12 Uhr, möglich. Um gezählt zu werden, müssen Wahlkarten bis 9. Oktober bei einer Bezirkswahlbehörde oder in einem Wahllokal während der Öffnungszeiten eingelangt sein.

Van der Bellen APA/BUNDESHEER/PETER LECHNER
Van der Bellen während seiner Neujahrsansprache.

So viele Kandidaten für BP-Wahl wie noch nie

Am 9. Oktober wählt Österreich einen neuen Bundespräsidenten. Mit Michael Brunner, Gerald Grosz, Walter Rosenkranz, Heinrich Staudinger, Alexander Van der Bellen, Tassilo Wallentin, Dominik Wlazny …

Meiste Wahlberechtigte im Flachgau

In Salzburg sind nach vorläufigem Stand 392.612 Personen wahlberechtigt, um 0,2 Prozent weniger als bei der Bundespräsidentenwahl 2016. 5.344 davon haben ihren Wohnsitz außerhalb Österreichs, das ist eine Steigerung um 53 Prozent. Den größten Rückgang bei der Zahl der Wahlberechtigten verzeichnet die Stadt Salzburg mit 3,2 Prozent, der Flachgau hingegen legte mit 2,1 Prozent am meisten zu. Der Flachgau hat die meisten Wahlberechtigen, nämlich 114.805 (1.172 davon mit Auslandswohnsitz), gefolgt von der Landeshauptstadt mit 96.446 (2.230). Im Pinzgau sind es 63.746 (766), im Pongau 58.202 (611), im Tennengau 43.442 (401) und im Lungau 15.971 (164).

BP-Wahl Salzburg Land Salzburg

Sieben Prozent Neuwähler

Wählen ist in Österreich ab 16 Jahren möglich. Zum ersten Mal zur Bundespräsidentenwahl berechtigt sind diesmal sieben Prozent. Die meisten Berechtigten, 69 Prozent, stehen im Erwerbsalter (20 bis 64 Jahre), die Über-65-Jährigen machen 26,2 Prozent aus.

522 Wahllokale in Salzburg

Salzburger:innen haben am 9. Oktober die Möglichkeit, in insgesamt 522 Wahllokalen ihre Stimme abzugeben, in knapp 90 Prozent mit barrierefreiem Zugang. Für Frühaufsteher ist das in Dorfgastein und Niedernsill schon ab 6.45 Uhr möglich, ab 8 Uhr ist die Stimmabgabe in so gut wie allen Orten möglich. Zu Mittag schließen bereits einige Wahllokale im Lungau und im Pinzgau, um 16 Uhr haben dann landesweit alle geschlossen. Erste Ergebnisse wird es frühestens um 17 Uhr geben, nachdem alle Wahllokale in Österreich geschlossen haben.

 

Wichtige Termine zur BP-Wahl

  • ​bis spätestens 5. Oktober: Wahlkarten schriftlich bei der Wohnsitzgemeinde beantragen
  • bis spätestens 7. Oktober, 12 Uhr: Wahlkarten persönlich bei der Wohnsitzgemeinde beantragen
  • 9. Oktober: Wahltag, Wahlkarten müssen bei Bezirkswahlbehörden oder in Wahllokalen während der Öffnungszeiten eingelangt sein, letzte Wahllokale schließen in Salzburg um 16 Uhr
  • 10. Oktober: Auszählung Wahlkarten
(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 03.10.2022 um 03:21 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/wahlkarten-fuer-bp-wahl-koennen-beantragt-werden-127198663

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Artikel. Starte die Diskussion.

Kommentare anzeigen K Kommentare ausblenden Esc Teile uns deine Meinung mit.

Mehr zum Thema