Jetzt Live
Startseite Salzburg
Das Wetter dreht ab

Auf Frühlingswetter folgt Mega-Sturm

Orkanböen bis zu 120 km/h in Salzburg

Wind Sturm Böe Bilderbox
Ab Montag bringt eine Kaltfront Sturm und orkanatrige Böen mit Spitzen bis zu 120 km/h mit. (SYMBOLBILD)

Ein neuer Sturm kommt ab Anfang nächster Woche auf uns zu. Und – schenkt man den aktuellen Wettermodellen Glauben – wird dieser im Flachland orkanartig. Es erwarten uns Böen bis zu 120 km/h.

Vor der Schlechtwetterfront sollten wir aber nochmals das traumhafte Wetter genießen. Denn dieses Wochenende könnten erste Frühlingsgefühle aufkommen – zumindest nach der Wetterprognose der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG). Doch bekanntlich folgt auf den Sonntag der Montag und auf die Sonne in diesem Fall Sturm, Regen und Schnee.

Neuerliche Windwarnung! Kaum haben wir das aktuelle Starkwindereignis überstanden, braut sich über dem Atlantik bereits...

Gepostet von ZAMG - Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik am Donnerstag, 6. Februar 2020

Strum und Orkanböen bis zu 120 km/h

Zum Wochenwechsel gerät der Alpenraum nämlich in den Einflussbereich eines kräftigen Tiefs, das von Schottland über die Nordsee nach Skandinavien zieht. Zunächst kommt Sonntagabend und -nacht von Vorarlberg bis ins Mostviertel stürmischer Südföhn auf, dieser wird am Montag von Westwind abgelöst. Dabei kündigen sich im Vorfeld sowie mit Durchzug der Kaltfront des Tiefs an der gesamten Alpennordseite schwere Sturmböen, orkanartige Böen und lokal sogar Orkanböen von bis zu 120 km/h an, informiert auf der Wetterdienst Ubimet.

Schneee bis auf 700 Meter

Laut ZAMG sinkt die Schneefallgrenze von 1.500 bis 2.000 Meter Montagvormittag auf 700 bis 1.200 Meter am Abend. Am meisten regnet oder schneit es am Alpennordrand, weitgehend trocken bleibt es im südlich des Alpenhauptkammes. Der Wind dreht auf West bis Nordwest, legt kräftig zu und erreicht wieder Sturmstärke. Von minus drei bis plus fünf Grad in der Früh steigt das Thermometer auf neun bis 16 Grad. Am Nachmittag gehen die Temperaturen von Norden her deutlich zurück.

Am Dienstag dominieren nördlich des Alpenhauptkammes Wolken und es regnet oder schneit, in den Staulagen teils auch anhaltend und zeitweise auch kräftig. Weiter im Osten bleibt es bei ein paar Schauern und im Süden ist es oft sogar trocken. Die Schneefallgrenze bewegt sich zwischen 500 und 1.200 Metern. Der Wind weht im Bergland und an der Alpennordseite weiterhin oft stürmisch aus West, im Süden bleibt es eher schwach windig. Die Frühtemperaturen liegen bei minus drei bis plus sechs Grad, die Tageshöchsttemperaturen bei drei bis 14 Grad.

Erst Anfang dieser Woche hatte ein Sturm über Salzburg für Stromausfälle und zahlreiche Feuerwehreinsätze im Bundesland gesorgt. Vor allem im Flachgau wurden Bäume entwurzelt oder geknickt, es kam zu Verzögerungen im Straßen- und Bahnverkehr. Als Spitzenwert wurden am Kolomansberg bei Thalgau (Flachgau) 116 km/h gemessen. Insgesamt waren 1.500 Haushalte im Flachgau und Tennengau wegen des Sturms ohne Strom. Wir haben ausführlich berichten, den LIVETICKER könnt ihr hier noch nachlesen.

Autofahren bei Sturm

Gerade am Montag sind wieder viele Salzburger auf den Straßen unterwegs. Grundsätzlich sollte man Autofahrten bei Sturm vermeiden – das das geht eben nicht immer. Daher findet ihr hier ein paar wertvolle Tipps, wie ihr euer Auto am besten unter Kontrolle haltet.

  • Beide Hände ans Lenkrad
  • Augen auf die Umgebung
  • Dachlasten beachten
  • Geschützte Bereiche aufsuchen

Detaillierte Infos zum Autofahren bei Sturm findet ihr auch HIER.

(Quelle: SALZBURG24)

Whatsapp

  • Donnerstag
  • Freitag
  • Samstag 10°
  • Sonntag 11°
  • Montag 14°
  • Dienstag 16°
wetter.salzburg24.at

Aufgerufen am 19.02.2020 um 07:50 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/wetter-sturm-warnung-fuer-salzburg-ab-montag-83117611

Kommentare

Mehr zum Thema