Jetzt Live
Startseite Salzburg
Meinungscheck

Ist heuer die Zeit für große Silvesterpartys?

Gelockerte Corona-Regeln zum Jahreswechsel

Lokal, Prost, Bier, Getränk, Bar, feiern, Gastro, SB Pixabay/CC0
Zu Silvester sind die Corona-Regeln in Österreich etwas lockerer. (SYMBOLBILD)

Das Weihnachtsfest steht vor der Tür und nur wenige Tage später steigt in geselliger Runde der feuchtfröhliche Jahreswechsel – oder doch nicht? Unsere Nachbarn in Deutschland verbieten neben Versammlungen zu Silvester und Neujahr auch das Böllern. Sollte Österreich nachziehen oder seinen eigenen Weg gehen? Stimmt ab im Meinungscheck!

Für die Weihnachtsfeiertage sowie zu Silvester sind die Regeln in Österreich bekanntlich etwas lockerer: Von 24. bis 26. sowie am 31. Dezember werden Zusammenkünfte von bis zu zehn Personen aus unterschiedlichen Haushalten auch ohne 2-G-Nachweis ermöglicht.

 

Bei Treffen von Ungeimpften gilt die Beschränkung auf zehn Personen (Kinder mitgezählt). Für Zusammentreffen von elf bis 25 Personen gilt, dass alle Personen einen gültigen 2-G-Nachweis benötigen.

 

Deutscher Kanzler: "Nicht die Zeit für Partys"

In Deutschland sind größere Versammlungen zum Jahreswechsel heuer verboten. Es dürfen höchstens zehn Menschen zusammenkommen – Kinder nicht mitgerechnet. Feuerwerk soll es gar keines geben, zudem ist der Verkauf von Böllern nicht erlaubt. Ziel der neuen Maßnahmen bei unseren Nachbarn ist es, die zwischenmenschlichen Kontakte massiv zurückzufahren – vor allem mit Blick auf Silvester. "Es ist derzeit nicht mehr die Zeit für Partys und gesellige Abende in großer Runde", so Deutschlands neuer Bundeskanzler Olaf Scholz am Dienstag.

 

In Österreich haben sich bisher lediglich die Tiroler Grünen dafür ausgesprochen, heuer "auf große Silvesterfeiern zu verzichten". Die Aufhebung der Sperrstunde zu Silvester sei das "falsche Signal zur falschen Zeit". Weil Omikron am Vormarsch sei, dürfe der Jahreswechsel nicht zu einem "heißen Tanz am Vulkan werden".

 

Keine Sperrstunde zu Silvester

Zu Silvester in Österreich wird für Geimpfte und Genesene die aktuell geltende bundesweite Sperrstunde um 23 Uhr aufgehoben. Allfällige restriktivere Öffnungszeiten – etwa in den Bundesländern – sind aber durchaus möglich. Unlängst hat die Stadt Salzburg bekanntgegeben, dass privates Böllern heuer erneut verboten ist.

Meldungsliste(1)(49).jpg APA/HERBERT NEUBAUER
Katharina Reich (L), Generaldirektorin für die öffentliche Gesundheit, und Generalleutnant Norbert Gehart am Mittwoch, 22. Dezember 2021, nach "Beratungen der Bundesregierung mit den Landeshauptleuten und der gesamtstaatlichen COVIC-Krisenkoordination (GECKO)" zur aktuellen Corona-Lage im Bundeskanzleramt in Wien.

Das sind die Corona-Regeln für Weihnachten und danach

Angesichts der bevorstehenden Omikron-Welle schärft Österreich bei den Corona-Regeln neuerlich nach. Nach den Weihnachtsfeiertagen, also ab 27. Dezember, wird die Sperrstunde in der Gastronomie auf 2…

Am frühen Mittwochnachmittag gibt die Bundesregierung jedenfalls Details über das weitere Vorgehen bekannt, wie die Corona-Pandemie in Österreich eingedämmt werden soll – unter Teilnahme von Vertretern der neuen Gesamtstaatlichen Covid-Krisenkoordination (Gecko). SALZBURG24 berichtet LIVE.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 20.05.2022 um 09:22 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/wie-feiert-ihr-heuer-silvester-114392299

Kommentare

Mehr zum Thema