Jetzt Live
Startseite Salzburg
Wintersport

Zahlreiche Skiunfälle in Salzburg

Beteiligte flüchten von Unfallstelle

20120109_PD10707.HR.jpg APA/ROBERT PARIGGER/Archiv
In Obertauern musste eine Skifahrerin mit der Pistenrettung zu Tal gebracht werden. (SYMBOLBILD)

Zu mehreren Skiunfällen kam es am Montag im Bundesland Salzburg. In zwei Fällen flüchteten Beteiligte von der Unfallstelle, ohne sich um Verletzte zu kümmern oder Daten bekannt zu geben.

Untertauern

Montagvormittag kam es unterhalb der Schönalmbahn Bergstation im Schigebiet von Obertauern (Pongau) zu einem Skiiunfall mit Fahrerflucht. Eine 40-jährige Skifahrerin aus Dänemark und ein bislang unbekannter junger Skifahrer kollidierten laut Polizei miteinander und kamen zu Sturz.

Obertauern: Frau per Pistenrettung abtransportiert

Die Frau erlitt dabei einen Kreuzbandriss sowie Prellungen am Brustkorb. Sie wurde von der Pistenrettung ins Tal und mit der Rettung zum Arzt gebracht. Der unbekannte Zweitbeteiligte entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um die Verletzte zu kümmern und seine Daten bekannt zu geben. Weitere Ermittlungen laufen.

Aineck: Skifahrer flüchtet von Unfallstelle

Im Skigebiet Aineck in St. Margarethen (Lungau) kam es am Montag ebenfalls zu einer Kollision zweier Wintersportler. Im Kreuzungsbereich zweier Pisten kollidierten ein bislang Unbekannter sowie eine 62-jährige Skifahrerin. Die 62-jährige Deutsche verletzte sich unbestimmten Grades. Sie begab sich selbstständig in ärztliche Behandlung. Der unbekannte Zweitbeteiligte flüchtete von der Unfallstelle.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 18.04.2021 um 08:31 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/wintersport-zahlreiche-skiunfaelle-in-salzburg-81348775

Kommentare

Mehr zum Thema