Jetzt Live
Startseite Salzburg
Salzburg

Wintertauschbörse ein voller Erfolg: Über 40.000 Besucher

Die Wintertauschbörse 2013 war wieder ein voller Erfolg. AK Salzburg
Die Wintertauschbörse 2013 war wieder ein voller Erfolg.

Das Motto „Tauschbörse schont Geldbörse" erweist sich seit nunmehr neun Jahren als Publikumsmagnet. Die heurige Bilanz der Wintertauschbörse: 10.000 Käufer, ein Angebot von 40.000 Sportartikeln, fast 30.000 Waren verkauft. In Salzburg stieg die Anzahl der verkauften Artikel gar um 13 Prozent.

„Ein eindeutiger Beweis, dass der Bedarf an preisgünstigen Wintersportartikeln ungebrochen ist", freut sich AK-Präsident Siegfried Pichler über den riesigen Erfolg der Tauschbörsen, „wir haben damit auch heuer wieder sehr vielen Salzburger Familien sparen geholfen und werden dieses Service auch 2014 wieder anbieten."

Tauschbörse schont Geldbörse: Dieses Motto sorgte auch heuer für einen regelrechten Besucheransturm an den vier Tauschbörsenwochenenden in St. Michael, Bischofshofen, Saalfelden und Bergheim: An die 40.000 angebotene Wintersportartikel, 10.000 zufriedene Käufer und etwa 30.000 verkaufte Artikel. Alleine zur Abschlussbörse im Salzburger Messezentrum am 23. und 24. November 2013 kamen 19.000 Besucher, fast 12.500 gut erhaltene Wintersportartikel wechselten hier die Besitzer, ein Verkaufs-Plus von 13 Prozent.

„Dass es auch nach neun Jahren noch immer Steigerungen gibt, zeigt, dass der Bedarf an kostengünstigen Wintersportartikeln nach wie vor ungebrochen ist", betont der Salzburger AK-Präsident Siegfried Pichler, „ich freue mich sehr, dass wir auch heuer wieder sehr vielen Salzburger Familien helfen konnten Geld zu sparen – damit Wintersport nicht zum Privileg einiger Weniger wird!"

Neuerungen brachten mehr Service

Das Tauschbörsen-Organisationsteam rund um Peter Krismer versucht Jahr für Jahr mit verschiedenen Ideen und Neuerungen den Besucherinnen und Besuchern noch mehr Kundenfreundlichkeit und Service zu bieten. Heuer erstmals im Einsatz: Dir so genannte Online-Vorerfassung. Rund ein Viertel aller Anbieter nutzte diese Möglichkeit. „Dafür, dass wir diese Sache heuer zum ersten Mal angeboten haben, kann sich die Bilanz durchaus sehen lassen – immerhin wurde fast jeder vierte Artikel online vorerfasst und das hat die Wartezeiten an den Annahmestellen verkürzt", berichtet Tauschbörsen-Leiter Peter Krismer.

Neuer Standort

Als wichtige und richtige Entscheidung erwies sich der Umzug der Abschlussbörse von Bergheim nach Salzburg. Da die Brandboxx in Bergheim die Massen an Besuchern und angebotenen Artikeln in den letzten Jahren kaum mehr bewältigen konnte, entschieden die Tauschbörsen-Organisatoren, heuer ins Salzburger Messezentrum auszuweichen. Und das hat sich für die 19.000 Besucher bezahlt gemacht. Mehr Ausstellungsfläche sowie eine nahezu verdoppelte Anzahl an Annahmestellen (28, bisher 17) sorgten für deutlich kürzere Wartezeiten.

Günstige Skikarten gefragt

Wie erwartet, gingen die vergünstigten Skikarten in Salzburg weg wie die warmen Semmeln: Im Messezentrum wurden fast 2.000 Karten verkauft.

Tauschbörse auch 2014

Pichler: „Ich werde oft gefragt, wie lange AK und ÖGB die Wintertauschbörse eigentlich noch machen wollen – ich sage dann immer: So lange der Bedarf da ist, werden Arbeiterkammer und Gewerkschaft diese Tausch-Plattform anbieten. Wie die Verkaufszahlen zeigen, steigt der Bedarf noch immer an und somit kann ich bereits jetzt versprechen, dass wir die Salzburgerinnen und Salzburger auch im nächsten Jahr wieder zum Tauschen einladen werden", so der AK-Präsident.

(Quelle: S24)

Whatsapp

Aufgerufen am 18.07.2019 um 11:20 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/wintertauschboerse-ein-voller-erfolg-ueber-40-000-besucher-44324557

Kommentare

Mehr zum Thema