Jetzt Live
Startseite Salzburg
Amtsübergabe

Manfred Rosenstatter neuer WKS-Präsident

WKS WKS/NEUMAYR
Amtsübergabe in der Wirtschaftskammer: Neu-Präsident Manfred Rosenstatter (li.) und sein Vorgänger Konrad Steindl.

Der neue Präsident der Wirtschaftskammer Salzburg, Manfred Rosenstatter, stellte am Montag in einem Pressegespräch sein Fünf-Punkte-Programm für die kommenden Jahre vor. Die Stärkung des Mittelstandes steht im Fokus.

"Ich werde ein Präsident für alle Unternehmen sein, ob groß oder klein, und für jede Sparte und Branche. Denn wir alle stehen vor enormen Herausforderungen, die wir nur gemeinsam bewältigen können", formulierte der Unternehmer aus Seeham (Flachgau) seinen Auftrag.

Pressekonferenz Amtsübergabe Wirtschaftskammer Salzburg

Gepostet von Wirtschaftskammer Salzburg am Montag, 29. April 2019

Manfred Rosenstatter: Unternehmer aus Seeham

Er trete seine Aufgabe mit Respekt und Freude an. Respekt und Dankbarkeit empfinde er für die Leistungen seines Vorgängers Konrad Steindl. Rosenstatter, der in seiner internationalen Firmengruppe Alumero rund 300 Mitarbeiter beschäftigt, versteht sich als "Ermöglicher" und will die Wirtschaftskammer Salzburg als Plattform für alle positionieren, die Unternehmen und das Land voranbringen wollen.

Fünf Handlungsfelder für die Wirtschaftskammer Salzburg

Manfred Rosenstatter hat für sich und die Wirtschaftskammer für die kommenden Jahre ein Fünf-Punkte-Programm – das "Future-Fitness-Programm" - postuliert: "Mir geht es um die Stärkung des Mittelstandes, um eine wirkungsorientierte Interessenvertretung, um die Sicherung der Fachkräfteausbildung, um die Zukunft der Regionen bzw. um die Standortentwicklung und um eine moderne, digital gut aufgestellte Wirtschaftskammer."

(Quelle: SALZBURG24)

Whatsapp

Aufgerufen am 22.11.2019 um 10:27 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/wirtschaftskammer-salzburg-manfred-rosenstatter-neuer-wks-praesident-69501430

Kommentare

Mehr zum Thema