Jetzt Live
Startseite Salzburg
2,5-G kurz vor Einführung

Wo und wie PCR-Tests in Salzburg möglich sind

"Goldstandard" löst Schnelltests ab

Symb_PCR-Test Symb_Gurgeltest Symb_Coronatest APA/GEORG HOCHMUTH
Der PCR-Test gilt als "Goldstandard" unter den Covid-19-Tests. (SYMBOLBILD)

Wegen steigender Corona-Zahlen verdrängen PCR-Tests immer weiter die Antigen-Schnelltests. Ungeimpfte müssen in 3-G-Bereichen künftig einen aktuellen PCR-Labortest vorweisen. Wie und wo ihr das in Salzburg machen könnt, haben wir hier für euch aufgelistet.

Am heutigen Dienstag befanden sich in ganz Österreich insgesamt 317 Patienten mit einer SARS-CoV-2-Infektion auf den heimischen Intensivstationen. Im Land Salzburg sind derzeit über 5.000 Menschen mit Corona infiziert. Im Spital sind momentan 115 Corona-Patienten, davon liegen 13 Patienten auf der Intensivstation.

symb_coronavirus symb_teststraße symb_coronatest APA/HELMUT FOHRINGER
(SYMBOLBILD)

Fast 1.000 Corona-Neuinfektionen in Salzburg

5.398 Corona-Neuinfektionen wurden binnen der letzten 24 Stunden in Österreich registriert. 927 davon in Salzburg, wie die zuständigen Ministerien heute mitteilten.

Schnelltests nicht mehr gültig

Der Stufenplan der Bundesregierung sieht vor, dass ab 400 belegten Intensivbetten Antigentests nicht mehr als Testnachweis gelten. Ungeimpfte müssen dann in 3-G-Bereichen einen aktuellen PCR-Labortest vorweisen. Auch "Wohnzimmertests" sind auf Stufe zwei nicht mehr als Nachweis gültig. PCR-Tests gelten als "Goldstandard" unter den Covid-19-Tests, da sie zuverlässiger bzw. aussagekräftiger sind als die Antigen-Schnelltests. Das Ergebnis ist 72 Stunden lang gültig.

Zahlreiche Unternehmen bieten in Salzburg mittlerweile PCR-Tests an – ob kostenpflichtig in Ordinationen oder Selbsttest-Boxen, aber auch seit Mitte vergangener Woche mit kostenlosen Gurgeltests aus Spar-Supermärkten.

PCR-Gurgeltests in Salzburg oft vergriffen

Im Bundesland Salzburg sind seit vergangener Woche kostenlose PCR-Gurgeltests für zu Hause verfügbar. Erhältlich sind die Test-Kits in allen Spar-Märkten und in den Maximärkten in Anif (Flachgau) und Bruck (Pinzgau). Nachdem die Test-Kits von Novogenia am Wochenende vielerorts schon vergriffen waren, sollen die Regale nun schnellstmöglich wieder aufgefüllt werden, bestätigte ein Landes-Sprecher am Dienstag auf SALZBURG24-Anfrage. Auch die Bezirksstellen des Roten Kreuzes in Radstadt (Pongau), Abtenau (Tennengau) und Tamsweg (Lungau) stellen solche Gurgeltests zur Verfügung.

Übrigens: 30 Minuten vor der Probenabnahme sollte nichts mehr gegessen oder getrunken werden bzw. auf Mundhygiene verzichtet werden. Denn das könne laut Novogenia zu einer nicht auswertbaren Probe führen.

Testergebnis innerhalb von 24 Stunden

Die Proben können dann in allen Spar-Märkten und McDonald's-Filialen im ganzen Land abgegeben werden, dazu in 118 der 119 Gemeindeämter. Ausnahme ist die Stadt Salzburg, da hier die Dichte an Spar-Märkten hoch ist. Die Tests werden jeden Tag um 10 Uhr abgeholt, die Ergebnisse sollen binnen 20 bis 24 Stunden vorliegen, sofern die Probe rechtzeitig in die Sammelbox eingeworfen wurde. Proben, die am Sonntag eingeworfen werden, sollen bis spätestens Dienstagfrüh ausgewertet sein, heißt es seitens Novogenia. Über eine digitale Schnittstelle wird das Testergebnis dann an den Grünen Pass gesendet. Vorgesehen sei eine Kapazität von 100.000 PCR-Gurgeltests pro Woche.

Bis zu 50.000 Tests bei Medilab pro Woche

Das Vergabeverfahren für die behördlich angeordneten PCR-Tests in Salzburg wurde unterdessen Ende Oktober abgeschlossen. Behördlich veranlasste Testungen umfassen Personen mit Corona-Symptomen und Kontaktpersonen von bestätigten Corona-Fällen. Die nächsten vier Jahre werden solche Testungen beim Salzburger Unternehmen Medilab durchgeführt und ausgewertet – so wie schon seit Beginn der Corona-Pandemie im Land Salzburg. Das Labor von Hans-Georg Mustafa sei der Bestbieter gewesen. Ausgeschrieben worden sei eine Rahmenvereinbarung mit bis zu 50.000 Tests pro Woche, berichteten die Salzburger Nachrichten (SN). Demnach gebe es für den Auftrag eine Bandbreite zwischen 20 und 35 Euro pro Testauswertung. Das liege unter der vom Bund für die Übernahme der Kosten geforderten Grenze von 55 Euro. Für eine Stellungnahme war Medilab am Dienstag für SALZBURG24 nicht zu erreichen.

Labore bei langer Wartezeit kontaktieren

Neben den beiden großen Laboren in Salzburg gibt es im Bundesland weitere Möglichkeiten PCR-Tests durchzuführen. So sind die Teststationen vom Roten Kreuz in allen Bezirken weiterhin geöffnet. Zudem gibt es kostenpflichtige Tests in zahlreichen Hausarzt-Ordinationen und Kliniken sowie bei anderen Firmen, wie PharmGenetix, oder in Selbst-Testboxen.

Sollte das Testergebnis positiv sein, wird die Person von den zuständigen Behörden informiert und über die nächsten Schritte aufgeklärt. Jene, die nach 24 Stunden noch immer kein Testergebnis vorliegen haben, sollen sich direkt an das Labor wenden.

Nur die wenigsten Abgabestellen und Labore in Salzburg sind übrigens am Sonntag und an Feiertagen geöffnet. Eine Liste aller zugelassenen Labore hat das Bundesministerium HIER veröffentlicht.

(Quelle: SALZBURG24/APA)

Aufgerufen am 05.12.2021 um 09:03 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/wo-ihr-in-salzburg-pcr-tests-machen-koennt-111793606

Kommentare

Mehr zum Thema