Jetzt Live
Startseite Salzburg
Salzburg

Woher kommt mein Osterei - Herkunft online checken

Online kann man die Herkunft der Eier nachvollziehen. Franz Wieser
Online kann man die Herkunft der Eier nachvollziehen.

Insgesamt rund 500.000 Eier werden in der Osterzeit alleine über die Initiative "Salzburger Landei" verkauft. Die Herkunft jedes österreichischen Eies kann auf www.eierdatenbank.at von jedem Kunden selber nachvollzogen werden.

Es genügt dazu die Daten des Stempels, der auf jedem Ei aufgedruckt wird, bevor es den Hof verlässt, im Internet einzugeben.

Herkunft der Ostereier im Netz

"Zu jedem Ei erhält man die Information über Herkunft, Haltungsart und den jeweiligen landwirtschaftlichen Betrieb. Damit gelingt es uns die hohe Qualität der heimischen Eier zu dokumentieren und für interessierte Konsumenten wichtige Informationen bereitzustellen. Gerade in den Tagen vor Ostern zahlt es sich aus, genau darauf zu achten, woher die Eier kommen", sagte Agrarreferent Landesrat Josef Schwaiger am Montag.

Österreicher essen 234 Eier pro Jahr

In Österreich liegt der durchschnittliche Pro-Kopf-Verbrauch bei rund 234 Eiern im Jahr. Rund 75 Prozent der Eier werden von Konsumenten im Handel erworben und der Rest über alternative Bezugswege. Gekauft werden am meisten Eier aus Bodenhaltung (68 Prozent), gefolgt von Freilandhaltung (22 Prozent) und Bioeiern (zehn Prozent). In der Eierdatenbank werden die Warenströme tagesaktuell fest gehalten. Rund neunzig Prozent der Frischeier auf dem Markt sind in der Datenbank erfasst. Für AMA-Gütesiegel-Betriebe ist die Teilnahme verpflichtend und darüber hinaus können auch andere Betriebe ihre Informationen über die Plattform für Konsumenten bereitstellen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 01.03.2021 um 03:10 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/woher-kommt-mein-osterei-herkunft-online-checken-45100687

Kommentare

Mehr zum Thema