Jetzt Live
Startseite Salzburg
2019

Erneut weniger Asylanträge

Rückbau der Salzburger Quartiere

Asylunterkunft Tamsweg Land Salzburg/Monika Rattey
Eine Asylunterkunft des Roten Kreuzes in Tamsweg.

Die Zahl der Asylanträge und Asylquartiere ist auch im Jahr 2019 in Salzburg rückläufig gewesen. Derzeit werden 1.420 Personen – 367 davon sind Kinder – in der Grundversorgung des Landes betreut. "Das sind um 520 weniger als vor einem Jahr", informierte am Sonntag die Landeskorrespondenz in einer Aussendung. Innerhalb eines Jahres reduzierte sich die Anzahl der Quartiere von 103 auf 74.

Auch mit einer geringeren Anzahl an Quartieren könnten die Menschen gut versorgt werden, erklärte LHStv. Heinrich Schellhorn (Grüne). Es gebe zudem immer noch ausreichend Unterkünfte, falls der Bedarf wieder steigen solle. Seit Dezember 2016 hat sich der Zahl der Asylwerber laufend verringert, und zwar von 4.034 auf 1.420 im Dezember 2019. Die Anzahl der Quartiere ging in diesem Zeitraum von 182 auf 74 zurück.

Flüchtlinge, Grundversorgung, Salzburg Land Salzburg
Die Zahl der Asylanträge ist auch im Jahr 2019 rückläufig.
(Quelle: APA)

Aufgerufen am 17.05.2021 um 06:55 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/zahl-der-asylantraege-2019-ruecklaeufig-81272416

Kommentare

Mehr zum Thema