Jetzt Live
Startseite Salzburg
Salzburg

Zweifaches Familienglück bei den Kaiserschnurrbarttamarinen im Zoo Salzburg

Charakteristisch für die Krallenaffen ist ihr strahlend weißer Schnurrbart. Zoo Salzburg
Charakteristisch für die Krallenaffen ist ihr strahlend weißer Schnurrbart.

Zwei Südamerikanische Krallenaffen-Babys erblickten Mitte August im Zoo Salzburg das Licht der Welt. Die Neugeborenen sind völlig hilflos, haben bereits ein Fell aus kurzen Haaren und wiegen etwa 35 Gramm.

Das Männchen übernahm die Jungen gleich nach der Geburt und reinigte sie. Alle zwei bis drei Stunden säugt die Mutter für eine halbe Stunde ihren Nachwuchs und gibt sie danach wieder an den Vater ab.

Eltern im März in Zoo Salzburg eingezogen

Das prächtige Schnurrbartträger-Elternpaar ist im März ins Tropenhaus des Salzburger Zoos eingezogen. Das vier Jahre junge Weibchen hat im französischen Zoo Peaugres und das 6-jährige Männchen im Zoo Lille das Licht der Welt erblickt.

Charakteristisches Barthaar

Charakteristisch für die Krallenaffen ist ihr strahlend weißer Schnurrbart, der das Gesicht sowohl der weiblichen als auch männlichen Tiere ziert. Ihm verdanken sie auch ihren Namen. Beim Salzburger Nachwuchs kann man schon Ansätze des Bartwuchses erkennen.

Bedrohte Tierart

Die größte Bedrohung für den Fortbestand dieser Krallenaffenart geht von der Vernichtung ihres Lebensraums aus. Seit 1994 gibt es ein Europäisches Erhaltungszuchtprogramm (EEP) für Kaiserschnurrbarttamarine, an dem sich auch der Zoo Salzburg beteiligt.

(Quelle: S24)

Whatsapp

Aufgerufen am 16.09.2019 um 12:33 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/zweifaches-familienglueck-bei-den-kaiserschnurrbarttamarinen-im-zoo-salzburg-41778415

Kommentare

Mehr zum Thema