Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

11.158 Asylwerber laut "Krone" 2016 in Straftaten verwickelt

11.158 Asylwerber als Tatverdächtige Salzburg24
11.158 Asylwerber als Tatverdächtige

11.158 Flüchtlinge sollen laut einem Bericht der "Kronen Zeitung" im ersten Halbjahr 2016 in Straftaten verwickelt gewesen sein. Die Zeitung beruft sich auf eine Anfrage der FPÖ über straffällig gewordene Asylwerber an das Innenministerium, die am Dienstag veröffentlicht werden soll. Die Anfrage wurde von der FPÖ bestätigt, im Innenministerium war zunächst niemand zu erreichen.

Bundesweit wurden demnach laut den Zahlen der "Kronen Zeitung" im ersten Halbjahr des heurigen Jahres 11.158 Asylwerber als Tatverdächtige gezählt. Die meisten kommen aus Wien (4.967 Personen), die geringste Zahl verzeichnete mit 141 Tatverdächtigen das Burgenland.

1.678 Flüchtlinge wegen Körperverletzung angezeigt

Die laut "Kronen Zeitung" am häufigsten vom Innenministerium erfassten Delikte: Körperverletzung (mit 1.678 Tatverdächtigen), Raufhandel (311), gefährliche Drohung (628), Diebstahl (2.481), Raub (117), Vergewaltigung (66), sexuelle Belästigung und öffentliche geschlechtliche Handlungen (105) sowie Anzeigen nach dem Suchtmittelgesetz (3.228 Tatverdächtige).

13 Tatverdächtige in terroristischen Vereinigungen

Auch der Terrorismus wurde in der Anfrage behandelt. So verzeichnet das Innenministerium 13 Tatverdächtige in terroristischen Vereinigungen, weitere zwei Personen wurden der "Aufforderung zu terroristischen Straftaten und Gutheißung" verdächtigt. 2015 waren es insgesamt 15.236 tatverdächtige Asylwerber.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 02.03.2021 um 09:48 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/11-158-asylwerber-laut-krone-2016-in-straftaten-verwickelt-53781604

Kommentare

Mehr zum Thema