Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

14 Neofaschisten in Italien verhaftet

Im Rahmen einer groß angelegten Razzia gegen eine neofaschistische Organisation sind in Italien 14 Personen festgenommen worden. Die Gruppe, die sich die aufgelöste neofaschistische Bewegung "Ordine Nuovo" zum Vorbild nahm, plante Anschläge auf Institutionen, berichtete die italienische Nachrichtenagentur ANSA am Montag.

Die Festnahmen erfolgten in mehreren Städten. Ermittlungen laufen gegen weitere 31 Personen. Koordiniert wurde die Untersuchung von der Staatsanwaltschaft der Stadt L´Aquila. Den Festgenommenen werden Terrorismus, umstürzlerische Pläne, sowie Aufhetzung zu Gewalt und Diskriminierung aus ethnischen und religiösen Gründen vorgeworfen.

Die Verdächtigen nutzten soziale Netzwerke für "umstürzlerischen Propaganda", berichtete die Polizei. Ihnen werden auch Überfälle zur Last gelegt, damit konnten sie sich Waffen verschaffen. Auch aus dem Ausland trafen Waffen für die Organisation ein.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 18.04.2021 um 08:56 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/14-neofaschisten-in-italien-verhaftet-46221751

Kommentare

Mehr zum Thema