Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

19 Bewerber für Chef-Posten bei Tiroler Landesmuseen

Palfrader zeigte sich über die Bewerbungen erfreut APA
Palfrader zeigte sich über die Bewerbungen erfreut

Insgesamt 19 Bewerbungen sind für die Position des Geschäftsführers der Tiroler Landesmuseen eingegangen. Vier davon sind von Frauen, neun der 19 Bewerber stammen aus Österreich, acht aus Deutschland und zwei aus Italien, teilte das Land am Montag in einer Aussendung mit. Mitte November soll es dann ein Hearing der Bestqualifizierten geben.

"Wir freuen uns über die zahlreichen interessanten Bewerbungen und sind davon überzeugt, dass wir aus dem Bewerbungspool die geeignete Person auswählen werden", erklärten Kulturlandesrätin Beate Palfrader (ÖVP) und Barbara Psenner, die Vorstandsvorsitzende des Vereins Tiroler Landesmuseum, unisono. Die beiden Gesellschaftsvertreterinnen, Palfrader und Psenner, werden nach dem Hearing die Entscheidung fällen, hieß es.

Ursprünglich hatten die Gesellschafter angekündigt, den Vertrag des amtierenden Direktors bzw. Geschäftsführers, Wolfgang Meighörner, verlängern zu wollen. Im Mai wurde schließlich verlautbart, dass für die Landesmuseen für das Jubiläumsjahr 2023 eine Doppelgeschäftsführung angestrebt wird. Kurz darauf hatte sich Meighörner in einem Interview mit der "Tiroler Tageszeitung" kritisch dazu geäußert. Wenige Tage später wurde verlautbart, dass der Vertrag des Direktors nun doch nicht verlängert wird. Als Grund dafür nannte Palfrader ein "geschädigtes Vertrauensverhältnis".

(APA)

Aufgerufen am 13.12.2018 um 11:27 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/19-bewerber-fuer-chef-posten-bei-tiroler-landesmuseen-60274492

Kommentare

Mehr zum Thema