Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

26-jähriger Motorradfahrer bei Unfall in der Steiermark getötet

Der junge Biker erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. (Symbolbild) Bilderbox
Der junge Biker erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. (Symbolbild)

Ein 26-jähriger Motorradfahrer ist Donnerstagnachmittag in Triebendorf (Bez. Murau) in der Steiermark bei einem Überholmanöver gestürzt und tödlich verunglückt. Ein vor Ort anwesendes Rettungsteam führte vergeblich Reanimationsmaßnahmen durch.

Der Mann aus dem Bezirk Murau und ein Freund waren mit ihren Motorrädern auf einer Bundesstraße unterwegs. Sie fuhren zunächst hinter einem Lkw sowie einem Rettungswagen. Als sie den Lkw überholen wollten, dürfte der 26-Jährige, um vermutlich nicht auf den voranfahrenden, ebenfalls überholenden, Rettungswagen aufzufahren, sein Motorrad überbremst haben und kam dabei zu Sturz.

Motorradfahrer stirbt an Unfallstelle

Sein Begleiter sowie weitere nachkommende Fahrzeuglenker führten sofort Erstmaßnahmen durch und verständigten die Einsatzkräfte. Auch der Fahrer des besagten Rettungswagens bemerkte den Vorfall und begab sich zur Unfallstelle. Das Rettungsteam begann umgehend mit der Reanimation des 26-Jährigen. Der Motorradlenker erlitt bei dem Unfall jedoch tödliche Verletzungen.

(APA)

 

Aufgerufen am 12.12.2018 um 05:41 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/26-jaehriger-motorradfahrer-bei-unfall-in-der-steiermark-getoetet-60248935

Kommentare

Mehr zum Thema