Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

3.000 Menschen vor Brand in Moskauer Kaufhaus in Sicherheit gebracht

Über 3.000 Menschen wurden in Sicherheit gebracht. Vasily MAXIMOV / AFP
Über 3.000 Menschen wurden in Sicherheit gebracht.

Wegen eines Großbrandes in Moskau haben Helfer rund 3.000 Menschen aus einem Einkaufszentrum in Sicherheit gebracht. Das Feuer war am Sonntag in einem Lager im Kellergeschoss des Kaufhauses für Baumaterialien am Rande der russischen Hauptstadt ausgebrochen, wie die Agentur Tass meldete.

Von dort breiteten sich die Flammen auf eine Fläche von 55.000 Quadratmetern aus. An manchen Stellen sei das Dach eingestürzt, sagte ein Mitarbeiter des Zivilschutzes. Rund 100 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Angaben über Tote oder Verletzte lagen zunächst nicht vor. Im Netz kursieren zahlreiche Videos des Brandes.

https://youtu.be/6jVkdHff0nI

Moskau: Fläche von 130.000 Quadratmetern

Das Einkaufszentrum Sindika liegt am äußeren Moskauer Autobahnring. Mit einer Gesamtfläche von 130.000 Quadratmetern und rund 1.200 verschiedenen Geschäften ist es Tass zufolge einer der größten Baumärkte in Moskau. Das Kaufhaus war erst 2014 eröffnet worden.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.10.2019 um 01:23 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/3-000-menschen-vor-brand-in-moskauer-kaufhaus-in-sicherheit-gebracht-57049900

Kommentare

Mehr zum Thema