Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

30,5 Millionen Euro! Kärntner knackte Euromillionen-Jackpot

Über 30 Millionen Euro wandern nach Kärnten. Bilderbox
Über 30 Millionen Euro wandern nach Kärnten.

Den vergangenen Dienstag wird ein Kärntner oder eine Kärntnerin nicht so schnell vergessen. Denn es ist der Tag, der ihn oder sie um 30,5 Millionen Euro reicher gemacht hat. Zum zwölften Mal ist der Euromillionen-Pot nach Österreich gewandert! In den drei Ziehungen davor hatte jeweils kein Spieler in den neun teilnehmenden Ländern die fünf plus zwei Richtigen.

Der gewinnbringende Quicktipp wurde in Klagenfurt gespielt, wobei der Computer die Zahlenkombination 27, 31, 33, 42 und 50 sowie die Sternzahlen 2 und 5 in den vierten von sechs Tipps setzte, wie die Österreichischen Lotterien berichteten. Der August scheint ein guter Monat für Europot-Gewinner aus Österreich zu sein: Zuletzt gewann ein Tiroler den Europot im August 2014 und kassierte sogar 54,3 Millionen.

Euromillionen: Rekord-Jackpot waren 190 Millionen

Insgesamt ist der Gewinner vom Dienstag der zwölfte heimische in der Euromillionen-Geschichte, die 2004 begann. Auch der Rekordgewinner aus österreichischer Sicht kommt aus Kärnten: Im Jahr 2008 konnte ein Kärntner rund 56 Millionen an Land ziehen. Der höchste Gewinn der insgesamt bei Euromillionen erzielt wurde - 190 Millionen im Jahr 2012 - wurde in Großbritannien getippt.

 

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 23.04.2021 um 02:26 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/30-5-millionen-euro-kaerntner-knackte-euromillionen-jackpot-48170791

Kommentare

Mehr zum Thema