Jetzt Live
Startseite Welt
Grausame Tat in Frankreich

31-Jähriger tötet und enthauptet Mitbewohner

Einsatzkräfte finden Kopf des Toten in Plastiksack

Meldungsliste(1)(39).jpg APA/AFP/THOMAS COEX
Die Polizei in Frankreich hat mit einer extrem grausigen Bluttat zu tun.

Nach dem Fund einer enthaupteten Leiche in Südfrankreich haben Fahnder einen Mitbewohner des 31-Jährigen als mutmaßlichen Täter festgenommen. Der Mann habe gestanden, das Opfer nach einem heftigen Streit in der Nacht auf den Heiligen Abend getötet zu haben, berichtete die Regionalzeitung "La Dépêche".

Nach der Tat in der gemeinsamen Unterkunft habe der nun festgenommene rund 50 Jahre alte Mann Kopf und Unterarme abgetrennt, um die Leiche einfacher verschwinden lassen zu können. Spaziergänger hatten die enthauptete Leiche entdeckt.

Kopf des Toten in Plastiksack

Den Kopf des Toten entdeckten Einsatzkräfte am Weihnachtsmorgen einige hundert Meter entfernt in einem Plastiksackerl. Auch die abgeschnittenen Unterarme fanden sie in geringer Entfernung der Leiche bei einer Landstraße in Albias. In der Brust des Getöteten fanden sie Einstichwunden. Worum sich der Streit drehte, wurde noch nicht bekannt.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 27.06.2022 um 04:33 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/31-jaehriger-toetet-und-enthauptet-mitbewohner-114621157

Kommentare

Mehr zum Thema