Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

33 Tote zwei Wochen nach Erdrutsch in den USA

Das Unglück geschah am 22. März Salzburg24
Das Unglück geschah am 22. März

Mehr als zwei Wochen nach dem verheerenden Erdrutsch im US-Staat Washington ist die Zahl der Todesopfer auf 33 gestiegen. Nach Angaben der Behörden im Bezirk Snohomish County werden noch zehn Menschen vermisst, berichteten US-Medien am Montag. Bei dem Unglück am 22. März war ein riesiger Steilhang ins Tal gerutscht und hatte Dutzende Häuser der Ortschaft Oso unter Schlamm und Steinen begraben.

Nur am Tag der Katastrophe konnten mehrere Verschüttete gerettet werden, danach wurden nur noch Leichen geborgen, darunter ein 75-jähriger Mann und ein vier Monate altes Mädchen. Hunderte Helfer suchen in dem Schlammfeld weiter nach Opfern.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 03.03.2021 um 12:42 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/33-tote-zwei-wochen-nach-erdrutsch-in-den-usa-45057988

Kommentare

Mehr zum Thema