Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

5. Juni: Der schnelle Blick auf den Tag

Hier geben wir euch einen kurzen und bündigen Überblick über die wichtigs­ten Schlagzeilen und Meldungen des Tages.

17.05 Uhr: 243. Todesopfer bei Tourist-Trophy-Rennen

Es ist das älteste, umstrittenste und gefährlichste Motorradrennen der Welt. Die Zweiradartisten rasen auf der Rennstrecke mit teils über 300 km/h im Zentimeterabstand an Hausmauern und Gehsteigkanten vorbei. Am Donnerstag forderte die Tourist Trophy auf der britischen Isle of Man sein 243. Todesopfer. Wir haben ein paar Eindrücke der Wahnsinnsfahrten ohne Auslaufzone für euch.

16.39 Uhr: Amerikaner lädt ganze Welt zum Grillen ein

Das Grillen soll bei dem Fest freilich nicht im Vordergrund stehen./APA/dpa Salzburg24
Das Grillen soll bei dem Fest freilich nicht im Vordergrund stehen./APA/dpa

Ein Autor veranstaltet in New York die größte Familienfeier aller Zeiten. Auf der Gästeliste stehen alle Erdenbürger, also sieben Milliarden Menschen. Sein Ziel: Alle Menschen in einem riesigen Stammbaum erfassen – und die Welt so ein Stückchen besser machen.

16.12 Uhr: Rot-Blaue Koalition im Burgenland fix

Der burgenländische SPÖ-Parteichef LH Hans Niessl und FPÖ-Landesparteichef Johann Tschürtz (l.) am Freitag./APA/Jäger Salzburg24
Der burgenländische SPÖ-Parteichef LH Hans Niessl und FPÖ-Landesparteichef Johann Tschürtz (l.) am Freitag./APA/Jäger

Rot-Blau in Rekordzeit: Nach nur drei Tagen Verhandlung stand die Koalition von SPÖ und FPÖ nach den Landtagswahlen im Burgenland. In der SPÖ schmeckt das Einigen gar nicht.

15.21 Uhr: OPEC hält Öl-Förderziele konstant

Kein Preisschock zu befürchten./APA Salzburg24
Kein Preisschock zu befürchten./APA

Die Organisation erdölexportierender Länder (OPEC) tastet ihre Förderquoten nicht an. Es habe Übereinstimmung zwischen den OPEC-Mitgliedern geherrscht, die Obergrenze unverändert zu lassen, sagten hochrangige OPEC-Delegierte am Freitag nach einem Treffen der Ölminister in Wien. Sie beträgt für die nächsten sechs Monate damit weiter 30 Millionen Barrel (1 Barrel = 159 Liter) am Tag.

15.01 Uhr: Strache rügt Salzburger FPÖ

Strache kritisierte in einem Schreiben die Salzburger Landespartei./APA/fotokerschi.at Salzburg24
Strache kritisierte in einem Schreiben die Salzburger Landespartei./APA/fotokerschi.at

Friedrich Wiedermann, der im Jänner wegen Querelen aus der Salzburger FPÖ und dem Landtagsklub ausgetreten war, ist nach dem Parteiausschluss von vier Mandataren und der Kündigung von drei Mitarbeitern durch den Landesparteivorstand wieder Parteimitglied und auch in den Klub zurückgekehrt. Indes meldet sich Parteichef H. C. Strache zu dem Chaos in der Salzburger Landespartei, es wurde auch vier Personen aus der Partei ausgeschlossen, kritisch zu Wort.

14.04 Uhr: Italienerin wird Rekordhalterin im Weltall

Ungeplanter Weltrekord der 38-Jährigen./APA/epa Salzburg24
Ungeplanter Weltrekord der 38-Jährigen./APA/epa

Nach mehr als sechs Monaten im Weltall erreicht die italienische Raumfahrerin Samantha Cristoforetti (38) an diesem Samstag (16.21 Uhr MESZ) eine neue Rekordmarke für Einsätze im Kosmos. Die Absolventin der Universität München arbeitet dann mehr als 194 Tage und 18 Stunden auf der Internationalen Raumstation ISS – und fliegt damit länger nonstop um die Erde als jede Frau vor ihr.

13.37 Uhr: 20 Verletzte bei U-Bahn-Crash in Rom

Ein menschlicher Fehler dürfte den Unfall ausgelöst haben./APA/epa Salzburg24
Ein menschlicher Fehler dürfte den Unfall ausgelöst haben./APA/epa

Etwa 20 Personen sind am Freitag beim Zusammenstoß zweier U-Bahn-Züge in Rom verletzt worden. Das Unglück ereignete sich auf der Linie B unweit der Station EUR Palasport im Süden der Hauptstadt. Laut Betreibergesellschaft ist ein menschlicher Fehler für den Unfall verantwortlich, bei dem niemand schwer verletzt wurde.

13.30 Uhr: Acht von 10 Malala-Attentätern heimlich freigelassen

Malala wurde in den Kopf geschossen./APA/epa Salzburg24
Malala wurde in den Kopf geschossen./APA/epa

Vor einem Monat verkündete die pakistanische Justiz, zehn Taliban-Kämpfer seien für das Attentat auf die pakistanische Kinderrechtsaktivistin Malala Yousafzai zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das scheint eine Lüge gewesen zu sein, wie die britische Zeitung “Daily Mirror” jetzt aufdeckte: Acht der zehn wurden demnach nicht verurteilt und heimlich freigelassen.

13.03 Uhr: 300.000 Euro Falschgeld in Wien sichergestellt

Wiener Kriminalisten haben Falschgeld im Nennwert von beinahe 300.000 Euro sichergestellt und sechs Personen festgenommen. Bei ihnen handelt es sich um einen in Wien lebenden Burgenländer im Alter von 37 Jahren sowie zwei Frauen und drei Männer aus Ungarn. Die “Blüten” hätten in Wien zum Preis des halben Nennwerts den Besitzer wechseln sollen. Das gab die Polizei am Freitag bekannt.

12.56 Uhr: Casinos Austria wollen früheres Poker-Verbot

Casinos wollen Poker-Monopol schon früher./APA/dpa Salzburg24
Casinos wollen Poker-Monopol schon früher./APA/dpa

Die Casinos Austria begrüßen das Vorhaben der Regierung, das Pokerspielen außerhalb von Spielbanken gänzlich zu verbieten. Dass das erst 2020 und nicht schon 2017 geschehen soll, schmeckt dem Konzern aber nicht, denn das würde zu einem “bedenklichen Verdrängungswettbewerb” führen. Die Casinos Austria deckten den Pokerbedarf bereits in ihren Spielbanken und online ab.

12.03 Uhr: 15-Jähriger ertrank im Neusiedler See

Tragödie bei Katamaran-Ausfahrt./APA/LPD Burgenland Salzburg24
Tragödie bei Katamaran-Ausfahrt./APA/LPD Burgenland

Bei dem am Dienstag im Neusiedler See gefundenen Toten handelt es sich um jenen 15-jährigen Oberösterreicher, der nach einem Bootsunfall vermisst wurde. Die Identifizierung sei bereits am Donnerstagnachmittag erfolgt, teilte die Landespolizeidirektion Burgenland heute, Freitag, mit. Als Todesursache wurde Ertrinken festgestellt. Fremdverschulden sei ausgeschlossen, hieß es.

11.41 Uhr: Asyl-Zelte dürften in NÖ übers Wochenende reichen

Wiewohl die Asyl-Anträge sich nach wie vor auf dem hohen Niveau der vergangenen Wochen bewegen, geht das Innenministerium davon aus, dass es übers Wochenende keine neuen Zelte für die Flüchtlinge braucht.

11.22 Uhr: Feuer bei Schulausflug in Tschechien – zwei Tote

Ein Ausflug in die Natur hat für eine tschechische Schülergruppe mit einer Tragödie geendet: Bei einem Brand in ihrer Herberge kamen am Freitag eine Lehrerin und ein Schüler ums Leben, teilte die Feuerwehr mit. Die Einsatzkräfte erreichten den Unglücksort in einem schwer zugänglichen Tal der Naturregion Böhmisches Paradies erst nach einer halben Stunde.

10. 21 Uhr: SPÖ und FPÖ im Burgenland reden schon über Ressorts

Tschürtz und Niessl sind schon "sehr weit" gekommen. /APA Salzburg24
Tschürtz und Niessl sind schon "sehr weit" gekommen. /APA

Fast pünktlich haben am Freitag SPÖ und FPÖ in Eisenstadt ihre Koalitionsverhandlungen wieder aufgenommen. Die Chefverhandler Landeshauptmann Hans Niessl (SPÖ) und FPÖ-Klubobmann Johann Tschürtz stimmten darüber ein, dass man schon “sehr weit” gekommen sei.

10.01 Uhr: Tödlicher Motorradunfall im Mostviertel

Ein tödlicher Motorradunfall hat sich am Donnerstagabend in Steinakirchen am Forst (Bezirk Scheibbs) ereignet. Ein 64-Jähriger aus dem Bezirk Amstetten kam auf der Fahrt Richtung Euratsfeld aus unbekannter Ursache zu Sturz und rutschte nach rechts in ein Feld ab, berichtete die NÖ Landespolizeidirektion. Er starb an der Unfallstelle.

09.21 Uhr: Fast 25.000 Flüchtlinge stellten 2015 Asylantrag in Italien

In italienischen Aufnahmezentren leben etwa 84.000 Menschen. /APA/epa Salzburg24
In italienischen Aufnahmezentren leben etwa 84.000 Menschen. /APA/epa

Seit Anfang 2015 haben 24.678 Flüchtlinge in Italien einen Asylantrag eingereicht. Das sind rund 50 Prozent aller Migranten, die in diesem Zeitraum in Süditalien eingetroffen sind.

09.01 Uhr: Radler in Kärnten von Autolenker niedergefahren und getötet

Ein 68 Jahre alter Radfahrer ist am Donnerstagabend in Maria Saal (Bezirk Klagenfurt-Land) von einem Auto gerammt worden. Der Lenker war auf die linke Fahrbahn geraten, der Radler konnte nicht mehr ausweichen. Der Radler starb noch an der Unfallstelle. Laut Polizei war der Autolenker stark betrunken.

08.00 Uhr: Motorradfahrer stirbt nach Frontalzusammenstoß mit Pkw

Ein 22-jähriger Motorradfahrer ist am Donnerstagnachmittag im oberösterreichischen Bezirk Braunau am Inn frontal mit einem Pkw zusammengestoßen und ums Leben gekommen. Der 75-jährige Lenker des Pkw erlitt laut Landespolizeidirektion bei dem Unfall auf der Lamprechtshausener Straße (B156) im Gemeindegebiet von Eggelsberg Verletzungen unbestimmten Grades und wurde ins LKH Braunau eingeliefert.

06.41 Uhr: Erneut Streik am größten deutschen Amazon-Standort

Amazon kommt aus dem Streik-Dilemma nicht heraus. /APA Salzburg24
Amazon kommt aus dem Streik-Dilemma nicht heraus. /APA

Die deutsche Dienstleistungsgewerkschaft ver.di hat die Mitarbeiter des US-Versandhändlers Amazon in Bad Hersfeld erneut zum Streik aufgerufen.

06.30 Uhr: Nach Schiffsunglück am Jangtse Wrack aufgerichtet

Keine Hoffnung mehr auf weitere Überlebende. /APA Salzburg24
Keine Hoffnung mehr auf weitere Überlebende. /APA

Nach der Schiffskatastrophe auf dem Jangtse-Fluss in China mit voraussichtlich mehr als 440 Toten ist das Wrack am Freitag mit Kränen gedreht und aufgerichtet worden.

06.21 Uhr: Südkorea meldet vierten Mers-Toten

Die Zahl der Todesfälle infolge des Mers-Ausbruchs in Südkorea ist weiter gestiegen. Ein vierter Patient sei an der Atemwegserkrankung gestorben, teilte das Gesundheitsministerium am Freitag mit.

06.10 Uhr: G-7-Gipfel rückt näher – Weitere Protestaktionen von Gegnern

Demonstration gegen den G7-Gipfel in München. /APA/epa Salzburg24
Demonstration gegen den G7-Gipfel in München. /APA/epa

Der G-7-Gipfel in Deutschland rückt näher – und die Protestaktionen der Gipfelgegner gehen weiter. In Garmisch-Partenkirchen, Klais und an zwei Orten in Mittenwald werden am Freitag die Dauerkundgebungen fortgesetzt, die am Donnerstag begonnen haben.

06.01 Uhr: Massive Cyberattacke auf Personalverwaltung der US-Regierung

Daten von vier Millionen US-Regierungsangestellten gehackt. /APA Salzburg24
Daten von vier Millionen US-Regierungsangestellten gehackt. /APA

Ein massiver Hackerangriff auf eine US-Behörde, bei der die persönlichen Daten von vier Millionen aktiven und ehemaligen Regierungsangestellten abgeschöpft worden sein könnten, hat die Gefahr durch Cyberattacken ein weiteres Mal deutlich gemacht.

00.21 Uhr: Experten stimmen für Zulassung von “Viagra für Frauen”

In den Vereinigten Staaten könnte bald die erste Lustpille für Frauen auf den Markt kommen. Ein Expertengremium der US-Arzneimittelbehörde FDA (Food and Drug Administration) sprach sich am Donnerstag für die Zulassung des Medikaments Flibanserin aus, das den weiblichen Sexualtrieb steigern soll. Das Votum des Gremiums ist nicht bindend, die FDA folgt den Experten aber in den meisten Fällen.

22.41 Uhr: Unterhaus billigt Camerons Regierungsprogramm

Camerons EU-Referendum ist wenig umstritten. /APA Salzburg24
Camerons EU-Referendum ist wenig umstritten. /APA

Knapp vier Wochen nach seiner Wiederwahl hat der britische Premierminister David Cameron seinen ersten Test im Parlament bestanden. Das Unterhaus billigte am Donnerstag sein Regierungsprogramm – samt EU-Referendum – mit 326 zu 279 Stimmen.

20.21 Uhr: Fotos aus Marilyn Monroes Todesjahr versteigert

Fotografien der Blondine sind immer ein Verkaufshit. /APA Salzburg24
Fotografien der Blondine sind immer ein Verkaufshit. /APA

Acht Fotos aus dem letzten Lebensjahr von Marilyn Monroe haben bei einer Versteigerung in London insgesamt mehr als 33.480 Pfund (rund 45.600 Euro) eingebracht. Sie zeigen die US-Schauspielerin (“Manche mögen’s heiß”) 1962 unter anderem am Strand in der Sonne.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 10.04.2021 um 05:24 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/5-juni-der-schnelle-blick-auf-den-tag-47377474

Kommentare

Mehr zum Thema