Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

51-Jähriger durch Messerstiche schwer verletzt: Tatverdächtiger ausgeforscht

Die Polizei in Tirol nahm einen 31-jährigen Tatverdächtigen fest. Neumayr/Symbolbild
Die Polizei in Tirol nahm einen 31-jährigen Tatverdächtigen fest.

Schwer verletzt ist am Montagabend am Kufsteiner Bahnhof ein 51-Jähriger aufgefunden worden. Der Mann hatte Stichverletzungen erlitten, ein 31-jähriger Tatverdächtiger wurde am Dienstag festgenommen, berichtet die Polizei. Er soll dem Mann die Verletzungen in einer Wohnung in der Festungsstadt zugezogen haben.

Der Deutsche wurde auf freiem Fuß angezeigt. Die Ermittlungen zum genauen Hintergrund der Tat waren im Gange.

Gegen 18.15 Uhr war der Polizeiinspektion Kufstein gemeldet worden, dass sich am Bahnhof ein Mann mit Verletzungen im Brustbereich befinde. 15 Minuten später wurde der Verletzte schließlich im Zuge einer Fahndung angetroffen. Während der Erstversorgung musste er wegen seines aggressiven Verhaltens gegen Rettungskräfte und Polizisten am Transportstuhl fixiert werden.

Der Mann wurde schließlich in das Krankenhaus Kufstein eingeliefert. Er befand sich nicht in Lebensgefahr. Zum Tathergang wollte er keine konkreten Angaben machen.

(APA)

Aufgerufen am 14.12.2018 um 07:52 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/51-jaehriger-durch-messerstiche-schwer-verletzt-tatverdaechtiger-ausgeforscht-60282931

Kommentare

Mehr zum Thema