Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Aktienumsätze an der Wiener Börse angestiegen

An der Wiener Börse wurde vermehrt gehandelt APA (OTS)
An der Wiener Börse wurde vermehrt gehandelt

Die Aktienumsätze an der Wiener Börse sind trotz einer Seitwärtsbewegung des Leitindex ATX gestiegen. Im dritten Quartal 2018 wurde ein Handelsvolumen von insgesamt 15,06 Mrd. Euro umgesetzt. Das entspricht einem Plus von 5,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum 2017 als sich die Umsätze auf 14,23 Mrd. Euro beliefen, wie die Wiener Börse am Mittwoch berichtete.

Im Vergleich der ersten drei Quartale liegt der Handelsumsatz heuer verglichen mit 2017 um 4,3 Prozent im Plus. Er stieg von 49,95 Mrd. Euro auf 52,12 Mrd. Euro.

Die Aktienumsätze haben sich seit dem Jahr 2012 nahezu verdoppelt. Im Jahresverlauf war die umsatzstärkste österreichische Aktie jene der Erste Group Bank mit 9,85 Mrd. Euro, vor der OMV mit 6,76 Mrd. Euro und der voestalpine mit 5,44 Mrd. Euro. Auf Platz vier und fünf folgen Raiffeisen Bank International (5,29 Mrd. Euro) und Andritz (3,01 Mrd. Euro).

Der stärkste Handelstag im dritten Quartal war der 21. September 2018 mit 649 Mio. Euro Umsatz. Auch in den Vorquartalen fielen die stärksten Handelstage auf einen unter Börsianern sogenannten Hexensabbat - den dritten Freitag im dritten Monat eines Quartals, also Quartalsverfallstage von Derivaten an internationalen Terminbörsen. Im ersten Quartal war es der 16. März, an dem die Milliarde Euro knapp überboten wurde (1,004 Mrd. Euro) und im zweiten Quartal war es der 15. Juni mit 950,56 Mio. Euro.

Der monatliche Durchschnittsumsatz hält per Ende September bei 5,79 Mrd. Euro.

(APA)

Aufgerufen am 10.12.2018 um 09:11 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/aktienumsaetze-an-der-wiener-boerse-angestiegen-60329683

Kommentare

Mehr zum Thema