Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Aktivisten holen Flüchtlinge im Konvoi nach Österreich

Am Donnerstag wurden in Bicske mehrere Züge mit Flüchtlingen gestoppt. APA/Oczeret
Am Donnerstag wurden in Bicske mehrere Züge mit Flüchtlingen gestoppt.

Österreichische Aktivisten wollen die in Ungarn gestrandeten Flüchtlinge nach Österreich auf eigene Faust holen. Eine Initiative unter dem Titel "Konvoi Budapest Wien - Schienenersatzverkehr für Flüchtlinge" ruft über soziale Medien dazu auf, Flüchtlinge in einem Konvoi gemeinsam mit Privatautos und Bussen von Budapest nach Österreich und Deutschland zu bringen.

Bis Freitagfrüh (Stand 8 Uhr) haben rund 1.800 Facebook-Nutzer ihre Zusage bzw. ihre Beteiligung an der Aktion angekündigt.

After the German text there is an English translation. #refugeesconvoy It's time to act! Join the refugees convoy to bring refugees out of Hungary! #Keleti

Posted by 15.O WorldrEvolution on Donnerstag, 3. September 2015

Pkw-Konvoi soll Flüchtlinge aus Ungarn holen

Ein erster Konvoi startet am kommenden Sonntag um 11 Uhr am Parkplatz des Praterstadions. Es sollen "so viele Flüchtlinge wie möglich aus Budapest nach Wien und unter Umständen weiter nach Deutschland" gebracht werden, wie es auf der Facebook-Seite der Initiative heißt. "Mit dieser Aktion werden wir die Abschottungspolitik der EU durchzubrechen und die Menschen in Sicherheit zu bringen." Der Aufruf richtet sich an die Private, aber auch an Hilfsorganisationen, NGOs, Busunternehmen, Taxiunternehmen und Gewerkschaften, "die den Konvoi unterstützen wollen, weitere Fahrzeuge aufstellen und dabei mitmachen, die Menschen sicher nach Wien zu geleiten." Vor Ort soll Rechtshilfe für die Fluchthelfer organisiert werden.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 11.04.2021 um 12:51 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/aktivisten-holen-fluechtlinge-im-konvoi-nach-oesterreich-48281314

Kommentare

Mehr zum Thema