Jetzt Live
Startseite Welt
Allgäu

Polizei fängt 100-Kilo-Sau mit Lasso

Schwein entkommt Tierhalter

113110_.jpg Bilderbox
Das Schwein war offenbar einem Tierhalter entkommen, der eigentlich gar keine Schweine halten darf. (SYMBOLBILD)

Mit einem Lasso hat die Polizei im Allgäu eine 100 Kilo schwere Sau eingefangen. Die Beamten wurden am Dienstagabend von Anrainern alarmiert, weil ein "aggressives Schwein" durch Buxheim (Landkreis Unterallgäu) laufe.

Zwei Streifenwagenbesatzungen konnten schließlich das laut Polizeimitteilung vom Mittwoch "renitente" Tier einfangen und mit einem Lasso fixieren. Dann sei "das circa 100 Kilogramm schwere Hausschwein mit großer Kraftanstrengung in einen herbeigeholten Pferdeanhänger verfrachtet" worden.

Allgäu: Schwein entkommt Tierhalter

Das Schwein war nach den bisherigen Ermittlungen einem Tierhalter entkommen, der eigentlich gar keine Schweine halten darf. Die Nacht musste die Sau deswegen in dem Hänger auf dem Hof der Polizei verbringen. Am Mittwoch wurde das Tier dann dem Veterinäramt übergeben.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 30.05.2020 um 04:40 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/allgaeu-polizei-faengt-100-kilo-sau-mit-lasso-86592088

Kommentare

Mehr zum Thema