Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Andersgläubiger in Pakistan ermordet

In der ostpakistanischen Provinz Punjab haben Unbekannte einen Anhänger der religiösen Minderheit Ahmadiyya erschossen. Das 27-Jährige sei aufgrund seiner Zugehörigkeit zur Religionsgemeinschaft ermordet worden, teilte die Polizei am Sonntag mit. Ein muslimischer Geistlicher hatte Anhänger der Ahmadiyya zuvor in einem populären Fernsehprogramm als Feinde des Islams bezeichnet.

Der Sprecher der Ahmaddiya, Saleem Uddin, sagte, Kleriker und Medien hetzten immer wieder gegen die religiöse Minderheit - der Mann sei das elfte Opfer in diesem Jahr. Die Mitglieder der Ahmadiyya glauben an den Religionsführer Mirza Ghulam Ahmad (1835 - 1908), der die Gemeinschaft 1889 in Indien gründete. Sie bezeichnen sich selbst als Muslime. Ein pakistanisches Gesetz von 1974 erklärt sie jedoch zu Nichtmuslimen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.05.2021 um 07:18 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/andersglaeubiger-in-pakistan-ermordet-46243318

Kommentare

Mehr zum Thema