Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Andreas Matthä als interimistischer ÖBB-Chef bestellt

Matthä folgt Kern nach Salzburg24
Matthä folgt Kern nach

Der Aufsichtsrat der ÖBB-Holding AG hat am Dienstag wie erwartet Infrastruktur-Vorstandsdirektor Andreas Matthä (53) zum interimistischen Vorstandsvorsitzenden bestellt. Er folgt ab sofort auf Christian Kern, der Bundeskanzler und SPÖ-Chef geworden ist, teilten die ÖBB am Dienstagabend mit.

Matthä werde als Vorstandsvorsitzender gemeinsam mit Finanzchef (CFO) Josef Halbmayr die ÖBB-Holding AG leiten, bis über die endgültige Nachbesetzung des Vorstandsvorsitzes in der kommenden Aufsichtsratssitzung am 4. Juli 2016 entschieden wird. Die Ausschreibung nach dem Stellenbesetzungsgesetz läuft bis 21. Juni 2016.

Während Matthä das Unternehmen führt, werde sein Ressort in der ÖBB-Infrastruktur AG - Finanzen, Markt und Service - von den Vorständen Franz Bauer und Franz Seiser übernommen.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 26.09.2021 um 08:51 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/andreas-matthae-als-interimistischer-oebb-chef-bestellt-52260655

Kommentare

Mehr zum Thema