Jetzt Live
Startseite Welt
Vor Reichstag

Fernsehteam bei Demo in Berlin attackiert

Polizei nimmt mutmaßlichen Angreifer fest

20200501_PD5240.HR.jpg AFP/JOHN MACDOUGALL/Archiv
Bei der Demonstration versammelten sich nach Angaben der Polizei bis zu 400 Menschen vor dem Reichstag. (SYMBOLBILD)

In Berlin ist am Mittwoch ein Fernsehteam des ARD-Hauptstadtstudios angegriffen worden. Während einer Demonstration vor dem Reichstag habe sich ein Teilnehmer spontan aus der Menge gelöst und den Tonassistenten getreten, teilte das ARD-Hauptstadtstudio mit. Die Berliner Polizei habe unmittelbar reagiert und den Angreifer festgenommen. Kameramann und Ton-Assistenten geht es den Angaben zufolge gut.

Bei der Demonstration versammelten sich nach Angaben der Polizei bis zu 400 Menschen vor dem Reichstag. Da sie damit gegen die Corona-Beschränkungen verstießen, sei die Versammlung aufgelöst worden, teilte die Berliner Polizei im Onlinedienst Twitter mit.

Journalisten zunehmend Zielscheibe

Tina Hassel, Leiterin des ARD-Hauptstadtstudios, verurteilte den Angriff auf das ARD-Team und alle Journalisten, die ihre Arbeit machen. Erst vor kurzem war ebenfalls in Berlin ein Kamerateam der ZDF-Satiresendung "heute-show" angegriffen worden. Nach Dreharbeiten zum Demonstrationsgeschehen am 1. Mai wurde das ZDF-Team von etwa 20 Vermummten attackiert - sechs Mitarbeiter wurden verletzt.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 25.05.2020 um 10:29 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/ard-fernsehteam-bei-demo-in-berlin-attackiert-87236707

Kommentare

Mehr zum Thema