Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

AUA beförderte auch im Mai weniger Passagiere

Schwieriges Jahr 2015 für die AUA Salzburg24
Schwieriges Jahr 2015 für die AUA

Austrian Airlines (AUA) hat im Mai 998.000 Passagiere befördert, um 4,7 Prozent weniger als im Jahr davor. Der Mutterkonzern Lufthansa (inkl. Germanwings) zählte 7,49 Millionen Fluggäste, das ist ein Plus von fünf Prozent. Die AUA-Schwester Swiss steigerte die Passagierzahlen um ebenfalls fünf Prozent auf 1,54 Millionen, geht aus den am Mittwoch veröffentlichten Verkehrsstatistiken hervor.

Die höchste Auslastung im deutschen Luftfahrtkonzern hat nach wie vor die Swiss mit 81,6 Prozent, die AUA war auch im Mai mit 75,4 Prozent das Schlusslicht der Airline-Gruppe. Der AUA machen offenbar nach wie vor ausbleibende russische Passagiere zu schaffen. Die Krisen in Russland, der Ukraine und im Nahen Osten belasten die AUA schon seit längerem.

Insgesamt stiegen im vergangenen Monat etwas mehr als zehn Millionen Passagiere in ein Flugzeug von Lufthansa, Germanwings, Swiss oder Austrian Airlines - um vier Prozent mehr als im Mai 2014. Seit Jahresanfang flogen rund 40 Millionen Fluggäste mit dem Frankfurter Konzern. Die AUA kommt in den ersten fünf Monaten auf 3,9 Millionen Passagiere - um satte neun Prozent weniger als 2014.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 15.04.2021 um 12:38 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/aua-befoerderte-auch-im-mai-weniger-passagiere-47434612

Kommentare

Mehr zum Thema