Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Australier schmückte Haus mit 500.000 Lämpchen

Fast 50 Kilometer Kabel verlegt und aufgehängt Salzburg24
Fast 50 Kilometer Kabel verlegt und aufgehängt

Eine australische Familie hat ihr Haus mit mehr als einer halben Million Weihnachtslämpchen geschmückt und damit einen neuen Guinness-Weltrekord aufgestellt. David Richards, seine Frau Janean und ihre drei Kinder verwandten exakt 502.165 bunte Lichter und Figuren für die aufwendige Dekoration ihres Hauses in der Hauptstadt Canberra, wie australische Medien am Dienstag berichteten.

Fast 50 Kilometer Kabel waren für das Lichtspektakel notwendig. "Ich habe Weihnachten immer geliebt. Die Beleuchtung mit der Nachbarschaft zu teilen, ist eine gute Gelegenheit, Menschen besser kennenzulernen", sagte Vater Richards.

Der Lichterglanz dient aber auch einem guten Zweck: Die Besichtigung ist mit einer Spende verbunden. Das Geld soll an eine Organisation gehen, die Familien betreut, die ein Kind wegen des plötzlichen Kindstods verloren haben - so wie einst die Richards. "Jeder, der so einen Verlust erlebt hat, wird bestätigen, dass dies das schlimmste ist, was einem passieren kann", sagte der Vater. Er hofft auf mehr als 100.000 australische Dollar (gut 67.000 Euro) an Spenden.

Die Richards hatten den Rekord bereits 2011 mit 331.038 Leuchten aufgestellt. Damals zählten sie rund 70.000 Besucher. Im Jahr darauf waren sie aber von einer Familie in New York übertroffen worden, die mit 346.283 Lämpchen aufwartete.

Aufgerufen am 23.03.2019 um 03:59 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/australier-schmueckte-haus-mit-500-000-laempchen-44333473

Kommentare

Mehr zum Thema