Jetzt Live
Startseite Welt
Mehrere Verletzte

Auto schiebt Lkw in Wiener Schanigarten

Großeinsatz nach spektakulärem Crash

Vier teils Schwerverletzte forderte ein spektakulärer Verkehrsunfall am Freitag in Wien: Ein Pkw raste offenbar mit weit überhöhter Geschwindigkeit in einen geparkten Klein-Lkw und schob diesen in den Schanigarten eines Lokals. Die Wiener Berufsrettung war mit zwölf Rettungsteams im Einsatz.

Die Neubaugasse in Wien-Neubau war heute Mittag Schauplatz eines spektakulären Verkehrsunfalls: Ein Pkw raste offenbar mit weit überhöhter Geschwindigkeit in einen geparkten Klein-Lkw und schob diesen in den Schanigarten eines Lokals.

Verletzte bei Unfall in Wiener Schanigarten

Ein 28-Jähriger sowie eine 66-Jährige, die von dem Lkw bzw. dem Pkw erfasst wurden, wurden mit vermutlich nicht lebensgefährlichen, aber schweren Verletzungen in den Schockraum eines Spitals gebracht. Eine 71-Jährige kam mit leichten Blessuren ebenfalls ins Spital. Der Pkw-Fahrer wurde nach der Erstversorgung in häusliche Pflege entlassen, so Corina Had, Sprecherin der Berufsrettung.

Laut Markus Dittrich, Sprecher der Wiener Polizei, verlief ein Alko-Test beim 77-Jährigen negativ. Laut Zeugen soll sich dieser kurz nach dem Unfall damit verantwortet haben, dass sein Wagen einen elektronischen Defekt aufgewiesen habe. Seine Einvernahme war am Nachmittag noch im Laufen. Sollte der Fahrer dabei bleiben, würde ein Sachverständiger bestellt, um den Unglückswagen zu untersuchen, so Dittrich.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 20.05.2022 um 09:35 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/auto-schiebt-lkw-in-wiener-schanigarten-vier-verletzte-110933245

Kommentare

Mehr zum Thema