Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Auto stürzte in Deutschland in Kanal - Vier Tote

Rettungskräfte bargen das Unglücksauto Salzburg24
Rettungskräfte bargen das Unglücksauto

Beim Sturz eines Autos in den Wesel-Datteln-Kanal im nördlichen Ruhrgebiet sind am Sonntagabend in Deutschland drei Männer und eine Frau ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, war der Wagen aus noch ungeklärter Ursache auf einer Kanalbrücke in der Nähe der Stadt Datteln durch die Brüstung gebrochen und ins Wasser gestürzt.

Beim Eintreffen der Rettungskräfte trieb die Leiche eines 74-jährigen Mannes im Wasser. In dem Wagen starben neben dem Fahrer dessen 74-jährige Frau sowie ein weiteres Ehepaar im Alter von 70 und 76 Jahren.

Die Polizei geht von einem tragischen Unglücksfall aus. Aufschluss über die genaue Ursache des Unfalls sollen eine Obduktion der Opfer und weitere technische Untersuchungen am Unfallwagen bringen, wie ein Polizeisprecher am Montag in Recklinghausen mitteilte. Geklärt werden solle, ob der 74-jährige Fahrer des Wagens womöglich gesundheitliche Probleme hatte. Auch ein Defekt an dem Auto sei derzeit nicht auszuschließen.

Die Leichen von drei Opfern hatten Taucher am Sonntagabend an Land gebracht. Die vierte Leiche konnte erst kurz vor Mitternacht aus dem Unfallwagen geborgen werden, nachdem dieser von einem Kran aus dem Wasser gezogen worden war.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 01.03.2021 um 05:47 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/auto-stuerzte-in-deutschland-in-kanal-vier-tote-45030310

Kommentare

Mehr zum Thema