Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Baby siebtes Opfer des Erdbebens in Chile

Erdbeben ereignete sich am Dienstag Salzburg24
Erdbeben ereignete sich am Dienstag

Ein nur sechs Tage altes Baby ist das siebtes Opfer des Erdbebens vom Dienstag im Norden Chiles. Das Kind starb am Freitag an Herzversagen, nachdem es mit seiner Mutter mehrere Nächte im Freien verbracht hatte, wie das Nachrichtenportal Emol berichtete. Die Wohnung der Frau in Alto Hospicio, bei Iquique, war bei dem Beben mit einer Stärke von 8,2 schwer beschädigt worden.

Am Freitag war noch in mehreren Ortschaften die Wasserzufuhr unterbrochen. Heereseinheiten verteilten Trinkwasser. In Iquique wurde ein Plünderer festgenommen, wie der Rundfunksender Cooperativa berichtete. Auch ein Busfahrer sei in Gewahrsam genommen worden, der die Preise einer Fahrt von 3000 auf 20.000 Pesos (4 bzw. 26 Euro) erhöht hatte. Er habe damit die Gesetze gegen Spekulation in Katastrophengebieten verletzt.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 06.03.2021 um 12:27 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/baby-siebtes-opfer-des-erdbebens-in-chile-45047989

Kommentare

Mehr zum Thema