Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Bei Angelobung Platzverbot rund um Ballhausplatz

Die Absperrgitter stehen bereit APA
Die Absperrgitter stehen bereit

Wegen der angekündigten Proteste gegen die neue Regierung von ÖVP und FPÖ gilt am Montag, dem Tag der Angelobung, ein Platzverbot rund um Präsidentschaftskanzlei und Kanzleramt. Das Platzverbot im Bereich Ballhausplatz, Minoritenplatz, Hofburg bzw. Teilen des Heldenplatzes gilt ab 6.00 Uhr, teilte die Landespolizeidirektion Wien am Sonntag mit.

Die Angelobung der Bundesregierung in der Hofburg findet um 11.00 Uhr statt. Journalisten, die Zugang zum Ballhausplatz benötigen, können sich zwischen 9.00 und 11.00 Uhr beim Einlass Schauflergasse mit einem Presseausweis akkreditieren.

Hat Regierung Angst vor Protesten?

"Anscheinend hat die künftige Regierung Angst vor den Protesten, sind viele Menschen doch aufgrund der Verlautbarungen der konservativ-autoritären bis rechtsextremen Regierung zurecht wütend", kritisierte ein Sprecher der "Plattform Radikale Linke" das Platzverbot als "autoritäre Gebärden".

Der Demozug wird sich um 8.30 Uhr beim Karlsplatz sammeln und von dort aus zur gemeinsamen Abschlusskundgebung am Heldenplatz ziehen. Unter dem Motto "Tag X" sind überhaupt mehrere Protestaktionen geplant, etwa auch von Schülerorganisationen.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 26.02.2021 um 05:52 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/bei-angelobung-platzverbot-rund-um-ballhausplatz-57575530

Kommentare

Mehr zum Thema