Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Belgien will Auslieferung zweiten Attentäters

Belgien verlangt von Frankreich die Auslieferung eines mutmaßlichen Mittäters des tödlichen Anschlags auf das Jüdische Museum im Frühjahr. Die Behörden haben einen europäischen Haftbefehl für einen 27-jährigen Franzosen ausgestellt, wie die belgische Nachrichtenagentur Belga am Freitag unter Berufung auf die Brüsseler Staatsanwaltschaft meldete.

Der Mann gehört laut Belga zu einer Gruppe von fünf Personen, die Anfang der Woche im südfranzösischen Marseille im Rahmen von Ermittlungen zu dem Anschlag festgenommen wurde. Die Justiz verdächtigt ihn der vorsätzlichen Tötung in einem terroristischen Zusammenhang. Damit hat der bisherige Hauptverdächtige, der 29-jährige Mehdi Nemmouche, möglicherweise Mittäter gehabt.

Nemmouche soll laut Anklage am 24. Mai im Jüdischen Museum in Brüssel ein israelisches Touristenpaar, eine Französin und einen Belgier erschossen haben. Bei seiner Festnahme am 30. Mai in Frankreich hatte er eine Kalaschnikow dabei, die in die Flagge der Terrorgruppe IS eingehüllt war. Vergangene Woche entschied ein Brüsseler Gericht, dass er vorerst weiter in Gewahrsam bleibt.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.05.2021 um 06:59 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/belgien-will-auslieferung-zweiten-attentaeters-46180327

Kommentare

Mehr zum Thema