Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Bereits 19 Menschen in Südkorea dem Mers-Virus erlegen

In Südkorea sind an der Atemwegskrankheit Mers drei weitere Menschen gestorben. Damit seien bereits 19 Menschen der Infektionskrankheit erlegen, teilte das Gesundheitsministerium in Seoul am Dienstag mit. Die Zahl der bestätigten Infektionen stieg demnach um vier auf insgesamt 154 Fälle.

Dabei wurden sowohl die Todesopfer berücksichtigt als auch die 17 Patienten, die nach einer Mers-Infektion als geheilt aus dem Krankenhaus entlassen werden konnten. Der Zustand von 16 der 118 Mers-Patienten, die nun noch in Behandlung sind, wurde als instabil bezeichnet. Insgesamt stehen derzeit mehr als 5.500 Menschen unter Quarantäne, um eine weitere Ausbreitung von Mers zu verhindern.

Einen mit Mers in Zusammenhang stehenden Todesfall gab es auch in Deutschland. Ein 65 Jahre alter Mann aus dem Bundesland Nordrhein-Westfalen ist in der Nacht auf den 6. Juni in einem Krankenhaus im niedersächsischen Ostercappeln einer Folgeerkrankung seiner Mers-Erkrankung gestorben. Der Mann hatte sich im Februar bei einer Urlaubsreise in den Vereinigten Arabischen Emiraten mit dem Virus infiziert. Es handelte sich damit also nicht um einen Fall als Folge des aktuellen Mers-Ausbruchs in Südkorea. Als Todesursache wurde Organversagen angegeben.

Endgültige Entwarnung gibt es unterdessen im ersten Mers-Verdachtsfall in der Slowakei. Es könne mit Gewissheit ausgeschlossen werden, dass ein seit Samstagabend in Bratislava behandelter Südkoreaner an Mers erkrankt sei, wurde am Dienstag früh bekannt gegeben.

Bei dem Mers-Virus handelt es sich um einen seit dem Jahr 2012 bekannten neuen Stamm aus der Gruppe der Coronaviren. Die Erkrankung geht häufig mit grippeähnlichen Beschwerden wie Fieber, Husten und Kurzatmigkeit einher. Bei schweren Verläufen kann sich eine Lungenentzündung entwickeln, auch kann es zu Nierenversagen kommen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 15.04.2021 um 01:17 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/bereits-19-menschen-in-suedkorea-dem-mers-virus-erlegen-47474212

Kommentare

Mehr zum Thema