Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Bombe in Athen kontrolliert gesprengt

Griechische Polizei wurde telefonisch vorgewarnt Salzburg24
Griechische Polizei wurde telefonisch vorgewarnt

Sprengstoffexperten in der griechischen Hauptstadt Athen haben am Mittwoch eine Bombe kontrolliert gesprengt. Zuvor hatte ein Unbekannter bei einer Zeitung angerufen und vor einem Bombenanschlag auf eine Bankfiliale gewarnt. Die Tat sei ein Protest gegen die Weigerung der Justiz, einem Autonomen Hafturlaub zu gewähren, damit er sein Studium aufnehmen kann.

Der 21-jährige Nikos Romanos befindet sich seit Ende November im Hungerstreik. Er war nach einem Banküberfall 2013 zu 16 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Seit Mittwochfrüh trinke er auch nichts mehr und sein Leben sei in Gefahr, hieß es in Medienberichten.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 11.04.2021 um 01:20 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/bombe-in-athen-kontrolliert-gesprengt-46167112

Kommentare

Mehr zum Thema