Jetzt Live
Startseite Welt
Rätselhafter Fund

Buckelwal strandet im Dschungel

Eine außergewöhnliche Entdeckung machten jüngst Wissenschaftler auf der brasilianischen Insel Marajo. Zwischen Bäumen und Pflanzen fanden sie einen elf Meter langen und rund zehn Tonnen schweren toten Buckelwal. Forscher wollen nun die Todesursache feststellen.

Wie das Meeressäugetier in den Dschungel kam, ist bislang unklar, berichtet die englische Boulevardzeitungen Daily Mail. Vermutet wird, dass der Wal noch im Meer verstarb und von einer Flut ans Land gespült wurde. Der Fundort mehrere Meter von der Küste entfernt gibt den Forschern allerdings Rätsel auf.

Todesursache des Buckelwals unklar

Auf das Tier gestoßen waren die Wissenschaftler durch mehrere Geier, die über den Kadaver gekreist waren. Schätzungen zufolge handelt es sich um ein zwölf Monate altes Kalb. Die Forscher wollen nun die Todesursache des Tieres ermitteln.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 20.09.2019 um 06:12 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/brasilien-buckelwal-strandet-im-dschungel-66310930

Kommentare

Mehr zum Thema