Jetzt Live
Startseite Welt
Zum ersten Mal

Mehr Corona-Tote am Montag in Brasilien als in USA

807 Menschen sterben an Covid-19-Folgen

Brasilien mit dem weltweit zweitgrößten Ausbruch des Coronavirus

In Brasilien sind Hunderte innerhalb eines Tages an den Folgen des Coronavirus gestorben.

Brasilien hat nach Angaben des nationalen Gesundheitsministeriums erstmalig binnen 24 Stunden mehr Covid-19-Todesfälle verzeichnet als die USA. An den Folgen der Lungenkrankheit sind in Brasilien am Montag 807 Menschen gestorben, in den Vereinigten Staaten waren es 620.

Das lateinamerikanische Land verzeichnet nach offiziellen Angaben mit insgesamt 374.898 Infektions-Fällen weltweit den zweitgrößten Ausbruch des Coronavirus, hinter den USA mit 1,637 Millionen Erkrankten. Die Gesamtzahl der Todesfälle in den USA liegt gemäß einer Zählung der Nachrichtenagentur Reuters bei 97.971, im Vergleich zu Brasilien mit 23.473.

USA: Einreisebeschränkungen starten früher

Die US-Regierung legte unterdessen den Beginn der wegen der steigenden Corona-Infektionszahlen verhängten Einreisebeschränkungen für Nicht-US-Bürger aus Brasilien auf einen früheren Termin. Die Regelung trete nun ab dem 26. Mai 23.59 Uhr amerikanischer Ostküstenzeit in Kraft und nicht erst ab dem 28. Mai, teilte das Weiße Haus mit.

(Quelle: Apa/Ag.)

Aufgerufen am 11.07.2020 um 03:19 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/brasilien-erstmals-mehr-corona-tote-in-24-std-als-in-usa-88056979

Kommentare

Mehr zum Thema