Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Braunbär verletzte Spanier

Ein wild lebender Braunbär hat einen Mann in Nordspanien angegriffen und verletzt. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, geschah die Attacke am Vorabend bei dem Dorf Villaescusa in der Region Kantabrien. Der Bär habe den 35-Jährigen außerhalb des Dorfes überrascht. Das Tier habe dem Mann einen Tatzenhieb versetzt, ihn gebissen und sei dann weggelaufen.

Der 35-Jährige kam in ein Krankenhaus. Im kantabrischen Gebirge an der Atlantikküste leben in zwei getrennten Populationen etwa 230 Braunbären. Die Tiere meiden den Kontakt zu Menschen. Angriffe sind äußerst selten.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 18.04.2021 um 11:20 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/braunbaer-verletzte-spanier-47374723

Kommentare

Mehr zum Thema