Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Bregenzer Festspiele starten mit "Rigoletto"-Bühnenbildbau

Die Aufbauarbeiten für "Rigoletto" starten bald APA
Die Aufbauarbeiten für "Rigoletto" starten bald

Das "Carmen"-Bühnenbild der Bregenzer Festspiele ist Geschichte, in zwei Wochen beginnen die Aufbauarbeiten für die "Rigoletto"-Kulisse. Erste Teile des Bühnenbilds für die Verdi-Oper, die am 17. Juli Premiere feiert, sollen ab Ende Jänner erkennbar sein, informierte das Festival. Anfang November findet zudem der traditionelle Fundus-Verkauf statt.

Derzeit ist nur mehr der Betonkern der Bühne im See zu sehen. In der zweiten Oktoberhälfte werden für den Unterbau Pfähle bis zu fünf Meter tief in den Grund des Bodensees getrieben. Darauf entsteht dann ein Stahlgerüst, das die eigentliche Kulisse trägt. In der Technik des Bühnenbaus könne man heuer erstmals computeranimiert auch die Regie-Abläufe und Bühnenbild-Bewegungen sichtbar machen, so Bauleiter Gerhard Gridling. Das erleichtere die Planung, zudem lasse sich damit frühzeitig und kostensparend erkennen, ob sich bewegliche Bühnenteilen im Bewegungsablauf behindern. Im April soll Richtfest sein, die Proben für die Verdi-Oper beginnen Anfang Juni.

Zuvor laden die Bregenzer Festspiele am 2. und 3. November zum traditionellen Verkauf von Requisiten und Kostümen. Im Fundus finden sich unter anderem das "Carmen"-Kleid und die Torero-Ensembles aus dem Spiel auf dem See der beiden vergangenen Sommer, aber auch Kostüme aus "Beatrice Cenci", "Der Barbier von Sevilla", "Die Zauberflöte" oder "Turandot".

(APA)

Aufgerufen am 15.12.2018 um 11:55 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/bregenzer-festspiele-starten-mit-rigoletto-buehnenbildbau-60339466

Kommentare

Mehr zum Thema