Jetzt Live
Startseite Welt
Brexit

Mays Abkommen erneut abgelehnt

20190329_PD3979.HR.jpg AFP
Für Premierministerin Theresa May ist das Nein des Parlaments ein weiterer herber Rückschlag.

Das britische Parlament hat den EU-Austrittsvertrag der Regierung von Ministerpräsidentin Theresa May erneut abgelehnt. Zur Abstimmung stand am Freitag ein Teil des Brexit-Pakets. Nicht dazu gehört die politische Erklärung über die künftigen Beziehungen, die den Vertrag ergänzt.

Es war bereits die dritte Ablehnung des Deals. Nun droht dem Land entweder ein Austritt ohne Abkommen am 12. April oder eine lange Verschiebung des Brexit mit einer Teilnahme an der Europawahl Ende Mai. Ursprünglich wollte Großbritannien die EU bereits an diesem Freitag verlassen. Die EU kündigte in Brüssel einen Sondergipfel am 10. April an.

Brexit: Nein für May herber Rückschlag

Für Premierministerin Theresa May ist das Nein des Parlaments ein weiterer herber Rückschlag. Für den Fall eines Erfolgs hatte sie ihren baldigen Rücktritt in Aussicht gestellt. Theoretisch könnte May einen weiteren Versuch unternehmen, ihr Brexit-Abkommen doch noch durchs Parlament zu bringen. Die von May ebenfalls mit Brüssel vereinbarte Erklärung zur Beziehung beider Seiten nach dem Austritt stand am Freitag nicht zur Abstimmung.

(APA)

Aufgerufen am 22.05.2019 um 07:23 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/brexit-mays-abkommen-erneut-abgelehnt-68005357

Kommentare

Mehr zum Thema