Jetzt Live
Startseite Welt
Industrie schlägt Alarm

Britischen Pubs geht Kohlensäure aus

Weltweit gesunkene Ammoniak-Produktion

Northwestern pub in Liverpool APA/AFP/Paul ELLIS
Den britischen Pubs geht die Kohlensäure aus. (SYMBOLBILD)

Den britischen Pubs geht die Kohlensäure aus. Grund für den Mangel sind die hohen Energiepreise und deren Einfluss auf die weltweite Ammoniak-Produktion.

Die britische Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie schlägt wegen des Mangels an Kohlensäure Alarm. Diese fällt als Nebenprodukt bei der Düngemittelproduktion an und wird für sprudelndes Bier benötigt. Die Entscheidung von Düngemittelherstellern, die Produktion zu kürzen, könne "nicht schlimmer sein", sagte die Vorsitzende des Kneipenverbandes Emma McClarkin am Donnerstag.

Pubs sorgen sich um Engpässe

"Diese Entscheidung wirft ernsthafte Bedenken hinsichtlich der nachhaltigen CO2-Versorgung der Brauerei- und Pub-Industrie auf." Eine garantierte Versorgung sei für den Betrieb in Kneipen- und Brauereibetrieben unerlässlich.

Hohe Energiepreise, verstärkt durch Russlands Invasion in die Ukraine, wirken sich weltweit auf die Produktion von Ammoniak aus. Im vergangenen Monat warnten italienische Getränkeunternehmen vor einer CO2-Knappheit, nachdem einige Hersteller die Produktion eingestellt hatten. CF Fertilisers UK hatte am Mittwoch angekündigt, die Ammoniakproduktion im Werk in Billingham aufgrund hoher Erdgas-und Kohlenstoffpreise vorübergehend einzustellen. CO2 als Nebenprodukt wird in der der Getränkeindustrie aber auch beim Schlachten von Geflügel und Schweinen zur Betäubung benötigt.

Ammoniak-Produktion gesunken

Der zu den führenden Düngemittelproduzenten gehörende Yara-Konzern aus Norwegen kündigte am Donnerstag die Kürzung seiner Ammoniak-Produktion in Europa an. Daneben erwägt die deutsche BASF ebenfalls weitere Drosselungen.

Kohlensäure-Mangel in Großbritannien

Nachdem Industrie und Regierung in Großbritannien im vergangenen Jahr Kriterien zur Sicherstellung der CO2-Versorgung vereinbart hatten, fordert der Staat nun, dass die Düngemittelproduzenten alles tun, um die Nachfrage zu bedienen. "Seit letztem Herbst hat sich die Widerstandsfähigkeit des CO2-Marktes verbessert, mit zusätzlichen Importen, weiterer Produktion aus bestehenden einheimischen Quellen und besseren Lagerbeständen", sagte ein Sprecher der britischen Regierung. "Während die Regierung weiterhin Optionen für den Markt prüft, um die Widerstandsfähigkeit längerfristig zu verbessern, ist es unerlässlich, dass die Industrie im Interesse der Öffentlichkeit und der Unternehmen handelt und alles tut, um die Nachfrage zu befriedigen."

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 06.12.2022 um 07:54 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/britischen-pubs-geht-kohlensaeure-aus-126146026

Kommentare

mecl67

Britisches Bier braucht CO2 ? Dachte das kommt ohne aus :DDD

Timmerfranz

CO2 aus der Luft filtern bitte. Direct Air Capture. Dann macht ihr was für die Umwelt.

cm67

Britisches Bier braucht CO2 ? Dachte das kommt ohne aus :DDD

Kommentare anzeigen K Kommentare ausblenden Esc Teile uns deine Meinung mit.

Mehr zum Thema